#1

chronische Zahnfleischentzündung bei Siam Kater

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 09.02.2008 20:41
von Sandra Schulte (gelöscht)
avatar

Hallo,

Unser Siam Kater jetzt ca.8 Jahre ist seit Februar 2007 in unserer Familie. Als er hier ankam hatte er vorne einen Abgebrochen zahn zahn und eine Lungenentzündung.Wir haben Ihn dann direkt zu unserer Tierärztin gebracht und Ihn Behandeln lassen. Der Abgebrochene Zahn musste unter Narkose gezogen werden. Das war im April 2007. Seit Juli 2007 sind wir alle 2-3 Wochen mit Ihm beim Tierarzt wegen einer chronische Zahnfleischentzündung. Er bekommt Akut dann immer 2-3 Spritzen und wir bekommen das Medikament Suanatem1 für Ihn mit. Allein im Jahr 2007 haben wir um die 1400,-€ beim Tierarzt gelassen. Meine Frage hat jemand mit dieser chronische Zahnfleischentzündung Erfahrung und kann uns sagen was wir machen können. Es kann doch nicht sein das er immer wieder Hochdosierte Medikamente gespritzt bekommt und Tabletten nehmen muss.Weil von mal zu mal werden die Abstände der chronische Zahnfleischentzündungen geringer. Wer hat eine Idee was wir machen können.

Gruß
Sandra

nach oben springen

#2

RE: chronische Zahnfleischentzündung bei Siam Kater

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 09.02.2008 21:51
von trustmaster01 (gelöscht)
avatar

Hallo Sandra !!!!!!!!!

Unsere Katze ist 8 Jahre alt ihr wurden die Zähne entfernt und nun hat sie KEINE

Chronische Entzündung mehr und sie kann dennoch prima fressen.
Trockenfutter einweichen und Nassfutter normal geben. Weil auf die Dauer die Medikamente die Leber und Nieren schädigen!! Frag mal deinen TA ob eine Zahnsanierung nicht auf Dauer besser wäre!!????
Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen?!

Lg trustmaster01

nach oben springen

#3

RE: chronische Zahnfleischentzündung bei Siam Kater

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 10.02.2008 09:46
von Kiraundco • Stamm User | 1.745 Beiträge

Hallo Sandra,

ich war mal gerade in meiner Medikamentenschublade wühlen, weil ich den Namen einer Salbe suchte .....

Für einen, meiner Pflegehunde habe ich mir mal eine Salbe gegen Zahnfleischentzündüngen geben lassen.
Bin nämlich auch keine Fan von "ewig Antibiotika" ins Tier "schütten".

Die Salbe heißt Dentisept, ist für Hunde und Katzen. Diese Salbe wird nach dem Auftragen recht zäh und verbleibt recht lange auf dem Zahnfleisch, ohne schnell abgeschluckt zu werden. Beim Hund habe ich sie mit dem Finger auf das Zahnfleisch einmassiert, bei einer Katze würde ich glaube ich lieber ein Wattestäbchen zu Hilfe nehmen.
Ich würde eventuell auch einen zweiten TA zu Rate ziehen. Per PN könnte ich die eine Ta empfehlen, die zusätzlich auch eine Tierheilpraktiker- Ausbildung hat und harte "Medis" nur bei Tierhaltern verwendet, deren Meinung ist, das homöophatische Mittel nicht helfen oder es wirklich unumgänglich ist.
Wenn Du die Adresse, Telefonnummer gern hättest, dann melde Dich bei mir.

LG
Angie


www.easydog.de
die clevere Alternative rund um den Hund

nach oben springen


Browserempfehlung für die Homepage & das Forum der Arche90 - Mozilla Firefox, Download hier ...

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 3032 Themen und 20036 Beiträge.