#1

Sexueller Missbrauch an Hunden

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 21.07.2008 09:48
von anne (gelöscht)
avatar

Ich weiß nicht, ob Euch folgender Fall bekannt ist. Ich wollte Euch auf jeden Fall warnen und auch bitten, die Warnung weiterzuleiten.

Ich recherchiere gerade für einen Artikel für das Deutsche Hunde Magazin zum Thema "sexueller Missbrauch von Hunden". Bedauerlicheweise haben wir hier in Wetzlar auch einen aktuellen Fall. Ich versuche, es kurz zu machen: Ein Carsten H. aus Wetzlar hat aus dem Tierheim einen Maremma-Kuvasz-Mischlingsrüden bekommen. Wenig später fand jemand seine Internetseite, auf der er sich als "Zoophilist" outet (nein, das sind keine Zoogänger, sondern die, die sexuellen Verkehr mit Tieren haben). Der (verletzte und verstörte) Hund wurde nach einer Einstweiligen Verfügung mit der Polizei zurückgeholt und außerhalb des Landes in Sicherheit gebracht. Aus dem verschmusten Tier ist innerhalb kürzester Zeit ein sehr aggressiver Hund geworden, der keine Männer in seine Nähe lässt. Ich hoffe, das arme Tier erholt sich wieder. Der Tierärztliche Befund sagt eindeutig, dass der Hund sexuell missbraucht wurde. Dies ist der 8. (!!) Herdenschutzhund, den der Mann hatte.

Er wird vermutlich weiter versuchen, sich diese Rassen zu holen. Wie er in einem Forum mitteilt, steht er besonders auf Kuvasz (und hier auf große, unkastrierte Rüden), weil die "ausdauernder" seien. Bitte warne alle Deine Bekannten, Züchter und Freunde, dass niemand diesem Mann einen Hund gibt.

Ein Strafverfahren läuft gegen C.H. wegen "Sachbeschädigung", das aber vermutlich nichts bringen wird. Denn leider ist sexueller Missbrauch von Tieren in Deutschland NICHT verboten.
*******************************



-- Elli H. RadingerAutorin/JournalistinBlasbacher Str. 5535586 WetzlarTel: 06441-32969http://www.elli-radinger.dewww.yell....wolfmagazin.de __._,_.___



nach oben springen

#2

RE: Sexueller Missbrauch an Hunden

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 21.07.2008 11:00
von Kiraundco • Stamm User | 1.745 Beiträge
Hi Anne,

tja, wir haben schon eine "klasse" Gesetzgebung bei uns ins Deutschland. Und wir können stolz darauf sein, dass bei uns in Deutschland das Tierschutzgesetz im Grundgesetz verankert ist. Das hilft den Tieren ungemein.

*Tiere sind keine Sache, aber als solche zu behandeln* Da kann man ein Tier auch ruhig vergewaltigen und extreme Schmerzen zuführen, wird ja nicht bestraft in Deutschland. Auch, wenn § 2 im Tierschutzgesetz ausdrücklich etwas anderes besagt, ist es nicht verboten.

Vor zwei/ drei Jahren wurde eine kleine Mischlingshündin ausgesetzt an der Autobahn aufgefunden. Auch sie wurde mißbraucht und wies erhebliche Verletzungen im Genitalbereich auf. Es war eine sehr kleine, zierliche Hündin und es standen auch Bilder im Netz, die ihre Verletzungen zeigten. Es war heftig, ich werde diesen Anblick nie vergessen.

Aber es ist ja in Deutschland, quasi erlaubt. Es gab auch mal eine Petition zu diesem Thema ...
Keine Ahnung, was daraus geworden ist. (wahrscheinlich staubt Diese in irgendeiner Beamten-, oder Politikerschublade voll, es ist ja zwischenzeitlich viele "sinnvolle Gesetze" erlassen worden. Nichtraucherschutzgesetze, etc.

http://www.verschwiegenes-tierleid-onlin...and.schweiz.htm

LG
Angie

www.easydog.de
die clevere Alternative rund um den Hund

zuletzt bearbeitet 21.07.2008 11:07 | nach oben springen


Browserempfehlung für die Homepage & das Forum der Arche90 - Mozilla Firefox, Download hier ...

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DreamTeamVTDO
Forum Statistiken
Das Forum hat 3032 Themen und 20036 Beiträge.