#1

Tiere als Fußball???

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 17.06.2009 00:17
von eisbaer • Stamm User | 138 Beiträge

Hallo @ all,

leider hatten wir heute einen weiteren traurigen Einsatz, der uns sehr geschockt hat.
Wir mussten eine kleine Elster (ca. 1 - 2 Monate alt) abholen, die zum Fußball umfunktioniert wurde.
Die beiden, ca. 10 Jahre alten Kinder, hatten mit ihr auf dem Gehweg in Do-Hörde gespielt.
Aufmerksamen Anwohnern ist es zu verdanken, dass das Tier nicht zu Tode kam.
Der Tierarzt konnte keine äußerlichen Verletzungen feststellen, wollte aber nicht ausschließen das es zu inneren Schäden gekommen ist.
Zur weiteren Beobachtung blieb der kleine Vogel in der Obhut des Tierarztes.
Leider ist es den Anwohnern nicht gelungen, die beiden Jungen zu stellen bzw. fest zu halten.
Positiv an der ganzen Sache war nur, dass der kleine Freund überlebt hat. (Bis jetzt .....)

lg
Ute & Arne




was du nicht willst - das man dir tu' - das füg' auch keinem anderen zu !
...und Tieren schon mal garnicht ! ! !

nach oben springen

#2

RE: Tiere als Fußball???

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 17.06.2009 10:09
von Kiraundco • Stamm User | 1.745 Beiträge

Hallo ihr,

das ist auch meiner alten Janis passiert. Vor 12 Jahren wurde sie von Jugendlichen mit ihrem Wurfgeschwistern im Alter von 5 Wochen aus dem Welpenauslauf geklaut. Zwei, der insgesamt sechs Welpen wurden von den Jugendlichen wurden an der nächsten Straßenecke verkauft. Als man die anderen vier Welpen nicht verscherbelt bekam, spielte man mit ihnen Fußball. Kinder haben dies beobachtet und standen weinend etwas entfernt und mußten hilflos zusehen.
Als die Jugendlichen die Kinder erblickten, hatte man den Kindern die Welpen mit den Worten: "Dann nehmt doch die Sch... Viecher" überlassen.
Ich habe damals dann die vier Welpen bei den verschiedenen Familien der Kinder abgeholt.
Eines der kleinen, ehemaligen Pflegewelpen habe ich dann selbst übernommen. Janis war zudem auch noch gesundheitlich sehr angeschlagen (Kehlkopfentzündung, extrem dünn und geschwächt durch Brech- Durchfall).

Mit viel Geduld und Kontakt zu verschiedenen Kunden (ich habe damals im Einzelhandel gearbeitet), die ihr Leckerchen und Streicheleinheiten gegeben hatten, konnte sie einen Teil ihrer Ängste verarbeiten.
Aber vergessen hatte sie diese Behandlung nie.
Sie braucht bis heute immer noch sehr viel Zeit (im Vergleich zu anderen Hunden), bis zu zu Fremden Vertrauen fassen kann.
Sie bellt dann erstmal unsicher, geht und ging dabei aber nie nach vorn. Gerade bei Männern braucht es etwas länger, aber wenn sie etwas Zeit bekommt, dann kommt sie mit den Situationen gut klar und freut sich dann über jeden Menschen, den sie neu kennenlernt.

Gerade in der Zeit der Massenhysterie, die von diversen Medien extrem geschürt wurde, war es oft nicht immer leicht. Schließlich konnte oder wollte man diese Rassen ja gar nicht akzeptieren und schon der bloße Anblick eines solchen Hundens entlockte vielen Passanten, damals beim Gassi wahre Haßtiraden.
Mit ihrer Vergangenheit und der aufgebrachten Öffentlichkeit, war es zu Anfang der Landeshundeverodnung oft ein wahrer Balanceakt mit dm Gassigehen, damit ihre Psyche nicht erneut einen drastischen Knacks bekam.

LG
Angie

Angefügte Bilder:
25.03.09 (5).jpg

www.easydog.de
die clevere Alternative rund um den Hund

nach oben springen

#3

RE: Tiere als Fußball???

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 17.06.2009 20:15
von Heikeee (gelöscht)
avatar

ich habe selber 4 kinder.und meine kinder bauen auch mal scheiße.aber nie würden meine kinder ein tier als ball hernehmen.die retten alles was bei 3 nicht auf dem baum ist.wir tragen jedes jahr igel kröten vogel hasen siebenschläfer und auch mal ein schaf zu tierarzt.oft kann er die tiere die meine kinder immer halb überfahren auf der straße finden nicht retten.aber meine kinder würden nie einem tier ein leid zufügen.die armen die es nicht überleben werden alle im garten begraben.mit flöteensolo

zuletzt bearbeitet 17.06.2009 20:16 | nach oben springen

#4

RE: Tiere als Fußball???

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 17.06.2009 21:52
von Kiraundco • Stamm User | 1.745 Beiträge

Hallo Heike,

und schon wären wir beim Thema Erziehung. Tja, da gibt es Eltern die schon ihren kleinen Babys erzählen (noch bevor sie laufen können), dass man umgotteswillen nichts anfasst, was nicht menschlich ist. Ist alles igitt, unhygienisch und bähhh. Etwas später werden diese Eltern ihren Kindern erzählen, wenn diese einen Hund schön finden: Pass auf, der beißt Dich sofort.
So werden die Kinder dann groß und wissen gar nicht, was ein Tier eigentlich ist. Ist das was, das Gefühle haben könnte, Schmerzen empfinden kann ????? Oder ist es vielleicht einfach nur ein Gegenstand, der sich bewegen kann?

So habe ich mich damals in Gegenwart von meinem Sohn (mittlerweile ist der "Kleine" 31 Jahre alt) auch oft arg zusammen gerissen, das er meine Spinenphobie nicht auch anerzogen bekommt und völlig wertungsfrei allen Tieren den selben Respekt, die selbe Achtung entgegen bringt. Auch mein Sohn hat mir früher wer weiß wie viele arme Viecherl angeschleppt, die dann zum TA gebracht habe.
Erst vor kurzem habe ich ihn gefragt, wo er denn mit unserem Spaten gewesen wäre (es klebte Lehmboden daran, der in unserem Garten nicht zu finden ist). Tja, er hatte am Straßenrand einen jungen, toten Fuchs liegen sehen, ist zu meinem Garten gefahren, Spaten geholt und hat den kleinen Fuchs dann begraben (ähhhhh, mitten in der Nacht, mitten im Wald).


LG
Angie


www.easydog.de
die clevere Alternative rund um den Hund

nach oben springen

#5

RE: Tiere als Fußball???

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 18.06.2009 17:53
von melli80 (gelöscht)
avatar

Ja ja...die lieben Kinder.Die können schon grausam sein.
Ich dürfte solch Kinder nicht dabei erwischen.

Ich bin absolut froh das meine Kinder Tiere lieben und sie respektieren.(Haben ja selbst genug)

Meine Kinder fassen so gut wie alles an,was irgendwo ganz schön ist,aber irgendwo gibt es halt auch Grenzen.Mein Sohn zB würde sicher auch kein Problem haben ne Giftschlange aus nem Terrarium zu fischen.

Tiere sind wichtig und interessant und ich finde es ist ein MUSS sowas seinen Kindern näher zu bringen.

nach oben springen

#6

RE: Tiere als Fußball???

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 18.06.2009 18:10
von Heikeee (gelöscht)
avatar

wie um alles in der welt muss man ein kind erziehen das es so grausam wird?
ich hab meinen eigendlich nur gesagt immer fragen dann anfassen.was nicht immer ganz geklappt hat.und meine kinder dürfen sich dreckig machen

nach oben springen

#7

RE: Tiere als Fußball???

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 18.06.2009 19:02
von Juliane • Stamm User | 443 Beiträge

http://www.peta.de/staatsanwalt

ok, gewiss nicht wertfrei, aber erschreckend oder?

Juliane


Wer einen Terrier hat, braucht keinen großen Hund. Der Terrier denkt, er ist ein großer Hund!

nach oben springen


Browserempfehlung für die Homepage & das Forum der Arche90 - Mozilla Firefox, Download hier ...

Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DreamTeamVTDO
Forum Statistiken
Das Forum hat 3032 Themen und 20036 Beiträge.