#1

Proteste bringen schärfere Regeln für Hundehalter zu Fall

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 06.08.2009 11:09
von Kiraundco • Stamm User | 1.745 Beiträge


Proteste bringen schärfere Regeln für Hundehalter zu Fall
6. August 2009, 04:00 Uhr

Hannover - Schärfere Regeln für Hundehalter werden zunächst in Niedersachsen nicht eingeführt: Das vom Agrarministerium geplante neue Gesetz wird von Protesten ausgebremst. Nach einer Welle der Kritik werde sich das Vorhaben bis 2010 verzögern, kündigte CDU-Fraktionschef David McAllister am Mittwoch in Hannover an. Der Gesetzentwurf sollte ursprünglich in diesem Herbst im Landtag diskutiert werden. Auslöser waren zahlreiche Beißattacken von Hunden.

Hannover - Schärfere Regeln für Hundehalter werden zunächst in Niedersachsen nicht eingeführt: Das vom Agrarministerium geplante neue Gesetz wird von Protesten ausgebremst. Nach einer Welle der Kritik werde sich das Vorhaben bis 2010 verzögern, kündigte CDU-Fraktionschef David McAllister am Mittwoch in Hannover an. Der Gesetzentwurf sollte ursprünglich in diesem Herbst im Landtag diskutiert werden. Auslöser waren zahlreiche Beißattacken von Hunden.

Nach dem Gesetz sollen Hundehalter, deren Vierbeiner größer als 40 Zentimeter Schulterhöhe oder schwerer als 20 Kilo sind, ihre Kompetenz im Umgang mit dem Tier nachweisen müssen. Die Pläne stoßen vor allem beim Koalitionspartner FDP auf Kritik. Sie seien aber auch innerhalb der CDU umstritten, gab McAllister zu. Außerdem sind Hundeverbände und Tierärzte unzufrieden.

Von einer "Blockade" der Gesetzespläne könne aber keine Rede sein, sagte der Sprecher des Agrarministeriums. CDU-Fraktionschef McAllister sagte: "Es gibt gar keine Notwendigkeit, das Hundegesetz im Eilverfahren durchzusetzen." Kinder sollten besser vor Beißattacken geschützt werden, aber das Gesetz müsse auch praktikabel sein. Geplant sei ein Gespräch zwischen Agrarminister Hans-Heinrich Ehlen (CDU) und Fachleuten.

Zudem werde das Ministerium den Abgeordneten in der Fraktionssitzung am 18. August die Eckpunkte vorstellen. Dann werde es Klarheit über den weiteren Fahrplan geben, sagte der CDU-Fraktionschef. Der Sprecher von Agrarminister Ehlen, Gert Hahne, sagte zu der Kritik am geplanten Hundegesetz: "Jeder ist Experte, weil er entweder Hunde hat, Hunde hasst oder von Hunden gebissen wurde." Es handle sich um ein kompliziertes Verfahren. "Wir werden den Referentenentwurf jetzt in die Politik geben."

Am vergangenen Sonntag hatten Hundehalter in Hannover gegen die Gesetzespläne demonstriert. Viele sehen sich durch die Neuregelungen diskriminiert. Sie sind eine Folge zahlreicher Beißattacken in Niedersachsen. l

Quelle: http://www.welt.de/die-welt/vermischtes/...er-zu-Fall.html


www.easydog.de
die clevere Alternative rund um den Hund

nach oben springen

#2

RE: Proteste bringen schärfere Regeln für Hundehalter zu Fall

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 06.08.2009 13:01
von Flusen (gelöscht)
avatar

Das ist wieder so ein Gesetz, gegen das ich im Grunde nichts habe, aber die Umsetzung ist wieder so lala.
Prinzipiel hat jeder von uns schon Leute gesehen, die mit ihrem Hund gänzlich überfordert sind, wo man sich dann denkt warum gibt es keinen Hundeführerschein oder eine Eignungsprüfung. Aber aus der Grundidee macht die Politik dann wieder einen Flickenteppich, der das Grundproblem nicht lösen wird oder kann.

nach oben springen

#3

RE: Proteste bringen schärfere Regeln für Hundehalter zu Fall

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 06.08.2009 17:57
von Kiraundco • Stamm User | 1.745 Beiträge

Jooooo, genau das ist es nämlich. Und genau so, sehe ich das Ganze nämlich auch.
Schon damals im Jahre 2000, als im Eilverfahren provilierungssüchtige Politiker ohne Sinn und Verstand, diese Rassenverordnungen und Gesetze zusammen geschustert hatten, hatte man namhafte Kynologen schlichtweg nicht dabei haben wollen.
Man wollte sich ja beweisen. Man wollte ja zeigen, was man als Politiker drauf hat und die Bevölkerung vor gefährlichen und aggressiven Hunden schützen kann.
Das aber der Hund nicht per Rasse gefährlich ist, sondern das es darauf ankommt, in welchem Umfeld gezüchtet wird, wie sozialisiert und erzogen wird, interessiert keinen. Zumindest keinen Politiker.
Hauptsache, man hat jemanden Schuldigen gefunden und kann seine eigene Inkompetenz dahinter verstecken.

LG
Angie


www.easydog.de
die clevere Alternative rund um den Hund

nach oben springen


Browserempfehlung für die Homepage & das Forum der Arche90 - Mozilla Firefox, Download hier ...

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DreamTeamVTDO
Forum Statistiken
Das Forum hat 3032 Themen und 20036 Beiträge.