#1

Wie ich zu meinem Igel kam!

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 22.10.2007 08:50
von blackangel (gelöscht)
avatar
also, ich kam eigendlich durch eine freundin zu meinem igel. sie hatte vor kurzem einen halbverhungerten igel auf der strasse gefunden, der sich noch nicht mal mehr eingeigelt hat. anfangs dachten wir, es sein ein junger igel, da er sehr klein war. sie nahm ihn erstmal mit nach hause. beim näheren hinsehen war das tier auch voller zecken. also habe ich ihr gesagt, geh mit ihm zur igelstation. was sie dann auch tat. die dame, frau beck, um genau zu sein, nahm sich íhrer an und schaute sich den kleinen an. da stellte sich dann raus, das es schon ein ausgewachsenens tier ist und sehr krank ist. sie nahm dann das tier erstmal zu sich nach hause und päppelt den kleinen nun auf. am nächsten tag fing das tier dann an, aus der nase zu bluten. ursache unbekannt. ging aber auch sehr schnell wieder weg. frau beck meinte, meine freundin kann den igel bald wieder abholen. naja, also überlegten meine schwester und ich uns so, vielleicht kann man den netten leuten da ja mal etwas unter die arme grewifen. da ja jetzt winter wird und jede mange kleine igel gefunden werden, können die bestimmt hilfe gebrauchen. also rief meine schwester da an und tatsächlich hatten sie zur zeit 2 igel da sitzen, die wir mitnehmen konnten. sind dann am nächsten tag dahin und haben die kleinen geholt. wir wurden auch da dann sehr gut über die haltung von igel informiert. nun sitzen sie bei meiner schwester und mir und freuen sich über jedes futter, was sie bekommen. die können schmatzen.... hammer. demnächst kommt dann noch ein 2. igel dazu. für mehr habe ich leider kein platz mehr. und sobald es draussen wieder wärmer wird, also frühjahr, dürfen die süssen kleinen wieder in die freiheit, wo sie hingehören. wenn ihr jetzt einen igel draussen finden solltet, drer viel zu klein erscheint, bringt ihn am besten sofort zur igelstation. nicht zu einem tierarzt. die meisten tierärzte haben keine ahnung von wildtieren und erzählen demendsprechend dann auch falsche dinge. noch fragen? dann fragt mich doch einfach. ob es um die haltung geht, um das futter, um gefundene tiere ect. egal. FRAGT.

liebe grüsse
jessica
zuletzt bearbeitet 29.10.2007 12:21 | nach oben springen

#2

RE: wie ich zu meinem igel kam!

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 23.10.2007 10:20
von blackangel (gelöscht)
avatar

hier mal die internetseite der igelstation in dortmund:

http://www.igelschutz-do.de/

lg
jessica

nach oben springen

#3

RE: Wie ich zu meinem Igel kam!

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 05.12.2007 13:04
von Ilana (gelöscht)
avatar

Hallo Jessica,

ich habe gestern abend gegen 20 Uhr vor der eingangstüre zum getränkemarkt einen kleinen igel rumwuseln sehen und ihn mitgenommen. der getränkemarkt ist an einer großen befahrenen straße und ich hab schon so viele arme überfahrene igelchen gesehen und jedesmal blutet mir das herz.
da mir das igelchen auch recht klein vorkam, hab ich ihn mitgenommen. zuerst war er total geschockt, doch dann hat er eine portion feinstes hundefutter gefressen(vom freißnapf, rinti -hühnerfleisch mit reis) und eine portion wasser dazu. ich habe ihm ein großes vogelhäuschen mit großem eingang mit zeitungspapier ausgelegt und heu und stroh dazu (ich hab zwei hasen und einen hund).
er hat gefressen, wiegt 360 g, schläft sehr viel und hat das häuschen angenommen. jetzt ist er bei mir in einem kühlen kellerraum. da ich aber das igelchen auf keinen fall bei mir überwintern kann - ich hab zwar einen großen garten - aber mein hund würde einen igel im garten nicht akzeptieren und ihn jagen und ihm das futter wegfressen, außerdem hat mein hund eine autoimmunerkrankung und dürfte auf keinen fall igelkacke fressen.
das igelchen hat sehr breiigen, fast durchfallartigen stuhl.
ich hab schon im internet geschaut wegen igelauffangstationen im raum münchen/dachau, hab aber nichts gefunden. diese frau beck, von der du schreibst, die habe ich vor vielen jahren auch mal kennengelernt, sie hatte damals eine igelstation. leider hab ich von ihr keine adresse oder telnr. kannst du mir da weiterhelfen? oder hast du eine idee, wie ich an eine adäquate adresse rankomme?
das wohl des igelchens liegt mir sehr am herzen, ich liebe tiere.
bin schon ganz verliebt in den kleine/n

viele grüße
andrea

nach oben springen

#4

RE: Wie ich zu meinem Igel kam!

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 05.12.2007 13:10
von blackangel (gelöscht)
avatar
hallo andrea. den igel auf keinen fall kalt halten... für den winterschlaf ist er noch viel zu klein. er muss ca. 700 gramm haben. und gib ihm katzen nassfutter. ansonsten hast du soweit alles richtig gemacht. er ist viel zu klein für den winter. wenn du ihn nicht nehmen kannst, kann ich ihn auch aufnehmen. müsste nur wisen, wo ich ihn abholen soll. frau beck hat die igelstation auch noch. am tierheim in dortmund-dorstfeld. die email adresse steht auch oben irgendwo.

lg
jessica
zuletzt bearbeitet 05.12.2007 13:17 | nach oben springen

#5

RE: Wie ich zu meinem Igel kam!

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 05.12.2007 13:36
von Ilana (gelöscht)
avatar

Hallo Jessica,

vielen lieben dank für deine schnelle antwort.
leider ist diese frau beck nicht diejenige, die ich meinte. gibt anscheinend mehrere. ich wohne nämlich im dachauer hinterland und die frau beck, die ich mal kontaktierte, hatte ihre igelstation irgendwo im münchner osten.

finde ich sehr lieb, daß du das igelchen aufnehmen würdest, aber dafür wohnen wir doch leider viel zu weit auseinander.

was soll ich jetzt machen? ich glaube, ich rufe mal im dachauer tierheim an, vielleicht haben die eine adresse von einer auffangstation in meiner nähe.
ich hab schon viele links angeschaut, aber noch nichts passendes gefunden.

hast du noch eine idee, was ich machen könnte. auf jeden fall besorge ich heute nachmittag gleich mal katzenfutter. leider habe ich keine andere möglichkeit, das igelchen an einem wärmeren plätzchen als im keller zu halten. hab eine kleine wohnung und alle räume mit teppich und überall saust mein hundchen herum.

viele liebe grüße
andrea

nach oben springen

#6

RE: Wie ich zu meinem Igel kam!

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 05.12.2007 14:49
von Kiraundco • Stamm User | 1.745 Beiträge

Hallo Andrea,

wie kalt, oder warm ist es denn in Deinem Keller??? Ich meine, durch andere Isolierung ist Keller, oft nicht gleich Keller von der Temperatur her. In meinem Keller hier, wäre es für einen Igel definitiv zu kalt. Ich habe auch Hunde, die zwar einem Igel nichts tun würden, aber den Kontakt unterbinde ich trotzdem, damit der Igel sich nicht an Hunde gwöhnt (das bekommt ihm dann später in der Freiheit nicht so gut, wenn er zu Hunden Vertrauen gefaßt hat). Daher habe ich Pflegeigel dann im Badezimmer, so haben sie genügend Wärme, Auslauf, Ruhe vor den Hunden und ich kann es gut sauber halten dort, zumal eh alles mit Zeitung ausgelegt wird.
Ich füttere "meine" Igel überwiegend mit Katzendosenfutter, welches ich mit Igeltrockennahrung (in Zooläden erhältlich) vermische. Ab und an gibt es dann mal ein gekochtes Ei, gekochte oder gebratene, vor allem ungewürzte Hähnchenflügel oder Rinderhack.
Schau mal, das habe ich gerade für den Münchener Bereich ergoogelt: http://www.sueddeutsche-tv.de/index.php?idart=322
Wie man an diese spezielle Anlaufstelle für Igel kommt "Rentnerin Annemarie E. aus München-Germering", müßte sich doch über die Tierettung bei euch herausfinden lassen, oder?

Ansonsten, hilft Dir bestimmt diese Seite hier weiter (ist meiner Meinung nach, sehr informativ):
http://www.pro-igel.de/

Liebe Grüße in den tiefsten Süden , auch von meinen derzeit, zwei Päppeligeln.

Angie


www.easydog.de
die clevere Alternative rund um den Hund

nach oben springen

#7

RE: Wie ich zu meinem Igel kam!

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 05.12.2007 16:23
von blackangel (gelöscht)
avatar
alsoooo, wenn du ihn nicht behalten kannst, frag doch mal in deiner nachbarschaft oder so rum. der igel braucht als erstes einen grossen karton, der mit zeitungspapier ausgelegt wird(muss täglich gesäubert werden). am besten nimmt man 2 umzugskartons, die man verbindet. darin stellt man einen kleineren karton mit boden, wo ein loch zum rein und rauslaufen reingeschnitten wird. der wird dann mit zeitungsfetzen "ausgestopft". aber nur soviel, das der igel noch reinpasst. als nahrung kannst du banane, avocados, gekochtes mett und eier, katzendosenfutter mit hundeflocken gemischt, etwas apfel. wobei meine fast nur das katzenfutter anrührt. auf jeden fall kein rohes fleisch oder rohe eier. dann muss der igel gegen lungenwürmer geimpft werden. da müsstest du mal schauen, welcher ta das macht die meisten haben allerdings keine ahnung von wildtieren. leider... ansonsten einfach die igelstation hier mal anrufen. vielleicht haben die noch weitere tipps. und wenn der igel der meinung ist, er ist dick genug und kann winterschlaf halten, stellt er das fressen fast ganz ein und man sieht ihn immer weniger. dann sollte man ihn "kalt" stellen. wobei das häuschen dann nochmal in einem etwas grösseren karton gestellt werden muss, der von allen seiten nochmal mit zeitung vollgestopft wird. soo, ich glaube, das war alles. wenn nicht, einfach nochmal fragen. hehe

lg
jessica
zuletzt bearbeitet 05.12.2007 16:23 | nach oben springen

#8

RE: Wie ich zu meinem Igel kam!

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 06.12.2007 12:54
von Ilana (gelöscht)
avatar

Liebe Jessica,

vielen lieben dank für deine antworten. bin gestern auch im internet auf x- seiten mit igeltipps etc gestoßen. mein igelchen hatte sogar ein eigenes häuschen, also ein großes vogelhaus, das hatte ich ihm mit zeitungspapier und heu und stroh ausgefüllt. dort hat er echt total zufrieden vor sich hingeruselt.
ich hab gestern im tierheim dachau angerufen und erfahren, daß es eine igelauffangstation im germering gibt. ich denke mal, das ist genau die frau, von der du geschrieben hast
das tierheim meinte, ich könne das igelchen auch direkt bei ihnen abgeben, sie würden sehr oft igel bekommen und diese werden dann alle paar tage nach germering geschippert
also hab ich gestern noch abschied von jerry, so hab ich ihn (oder sie?) genannt, "gefeiert". hatte extra feinstes katzenfutter sheba kalbshäppchen à la in feiner soße - grins - besorgt.
jerry ist im kellerraum rumgesaust und hat dann - ohne angst vor mir zu haben - sich doch gleich aufs freßchen gestürzt und geschmatzt vom allerfeinsten - mensch, unglaublich, da gewöhnt man sich doch schon nach 2 tagen an so ein tierchen. ist aber auch so oberputzig, so ein igelgesichtchen.
jerry hat übrigens in den zwei tagen 20 g zugenommen und ist total munter und aufmerksam.
ließ sich dann sogar auf die hand nehmen, ohne sich gleich komplett zusammenzurollen. glaub mir, wenn ich die möglichkeit hätte, hätte ich ihn behalten und mir gleich noch ein paar dazu geholt. da aber der keller gemeinschaftlich genutzt wird und ich dort nur mieterin bin, hätte ich da echt früher oder später ärger bekommen. hatte das igelchen in einem raum, in dem gartenmöbel etc gestapelt sind.
hab also jerry heute vormittag in ein kistchen gepackt und ihn im tierheim abgegeben. ich bin jetzt froh, daß es ihm gutgeht, aber ein bißchen traurig war ich auch.
aber meine zwei hasis und mein hund und meine pflegebedürftige omma sind schon aufgaben genug. da bin ich schon gut beschäftigt.
liebe jessy, ich wünsche dir alles alles liebe und gute und danke nochmal für deine hilfe.
werde gerne öfters mal hier reinschauen.

lg
andrea

nach oben springen

#9

RE: Wie ich zu meinem Igel kam!

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 06.12.2007 12:57
von Ilana (gelöscht)
avatar

Liebe Angie,

dir auch vielen lieben dank - sorry, ich hatte zuerst gar nicht gesehen, daß du auch geantwortet hast und mir so viele tipps gegeben hast.
grüß deine badezimmer-igelchen - bei mir wäre das mit der omma, die das bad mitbenutzt (und alt und total bekloppt ist und nicht mehr so sicher auf den beinen)nicht so prickelnd

für dich auch alles gute
lg
andrea

nach oben springen


Browserempfehlung für die Homepage & das Forum der Arche90 - Mozilla Firefox, Download hier ...

Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DreamTeamVTDO
Forum Statistiken
Das Forum hat 3032 Themen und 20036 Beiträge.