#1

BEHÖRDENWILLKÜR

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 04.08.2013 23:28
von Kiraundco • Stamm User | 1.745 Beiträge

Zunächst hier mal ein Link für alle nicht Facebookler zum Nachlesen, warum Rocco in diese Behördenwillkür geraten ist:

http://www.dogsguard.org/index.php?id=103


Rocco; Stand 31. Juli 2013

BEHÖRDENWILLKÜR!!! – TEILEN ERWÜNSCHT Vor 2 Wochen berichteten wir Euch über das Schicksal von Rocco -> https://www.facebook.com/photo.php?fbid=...&type=3&theater

In den letzten 2 Wochen wurden sämtliche rechtliche Mitteln ausgeschöpft. Insgesamt wurden über 15 Beweise eingereicht, dass Rocco ungefährlich ist. Sämtliche Punkte wurden bis anhin vom Verwaltungsgericht nicht zur Kenntnis genommen. Gravierende Punkte die uns veranlassen, in den kommenden Tagen die E-Mail Protestaktion und Petition zu starten, desweiteren steigen die Kosten horrende, daher werden wir ebenfalls in den nächsten Tagen einen Spendenaufruf lancieren. Auch die Presse wird kontaktiert. Kurzer Auszug zu den gravierenden Punkten: Bereits im Vorfeld bemühte sich die schwangere Halterin, sämtliche benötigten Unterlagen und Nachweise zu erlangen. Beispielsweise hatte sie bereits am 01. Mai 2013 mit ihrem Rüden „Rocco“ einen Wesenstest durchführen lassen, der bestätigte, dass der Rüde „Rocco“ keine Auffälligkeiten zeigte. Mit Schreiben vom 17. Mai 2013 teilte die zuständige Sachbearbeiterin der Antragsgegnerin nunmehr mit, dass der in Brandenburg durchgeführte Wesenstest in Sachsen-Anhalt nicht anerkannt sei und daher die Voraussetzungen nicht vorlägen. Es bestünde jedoch die Möglichkeit, das erteilte Gutachten anerkennen zu lassen. Gleiches gelte für die Sachkundeprüfung. Das zuständige Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt lehnte letztlich die Anerkennung des Wesenstestes vom 01. Mai 2013 ab. Dies begründete das Ministerium damit, dass es sich gar nicht um einen Wesenstest gehandelt habe. An dieser Stelle sei noch erwähnt, dass die Widerspruchsgegnerin sich trotz anwaltlicher Vertretung mehrfach an die schwangere Widerspruchsführerin persönlich wandte, um verfahrensrelevante Erklärungen zu erhalten. Wesenstest: Insbesondere fielen auf den ersten Blick folgende Ungereimtheiten auf: Der Hund „Rocco“ soll sich in den Aufgabenstellungen nur aufgrund der Leine zurückhalten lassen. Insgesamt wird in dem Gutachten der Gehorsam jedoch als positiv dargestellt. In dem Gutachten heißt es konkret: „Die dem Hund gegebenen Anweisungen werden befolgt.“ Diese Angaben widersprechen einander erheblich. Des Weiteren ist hervorzuheben, dass „Rocco“ zunächst auf Spielverhalten aggressiv reagieren soll. Im nächsten Moment soll er jedoch auf das Spielverhalten eingehen. Einmal soll der Hund „Rocco“ mit Knurren auf Babygeräusche reagiert haben, dann soll der Hund auf ein Weinen ähnlich einem Baby überhaupt nicht reagieren. Letztlich ist unklar, weshalb ein im Wesentlichen identischer Wesenstest innerhalb von 1,5 Monaten so gravierend unterschiedliche Ergebnisse hervorrufen soll. Der im Mai durchgeführte Wesenstest bescheinigt dem Hund „Rocco“ ein durchgehend positives Verhalten. Laut der Beschreibungen des damaligen Sachverständigen verhält sich „Rocco“ nie aggressiv, läuft nie auf die Testperson zu, knurrt nicht und zeigt keinerlei aggressives Verhalten. Dass sich dieses Verhalten nunmehr so massiv verändert haben soll, ist im Hinblick auf die kurze Zeitspanne nicht nachvollziehbar. Insbesondere haben sich auch im persönlichen Umfeld der Halterin keinerlei negativen Vorfälle ereignet. Der einzige für den Hund negative Vorfall ereignete sich bereits vor dem ersten Wesenstest aus dem Mai 2013. Dies ist nur einen kurzen Einblick in diese unglaubliche Behördenwillkür. Wir bedanken uns für Eure Unterstützung. Euer Dogs Guard Team

Für Rocco gibt es auch eine Petition, heft Rocco indem ihr unterzeichnet. Rocco hat sich nach kürzester Zeit im Tierheim aufgegeben, er leidet und vermißt seine Menschen und sein Hunderudel.

http://www.change.org/petitions/wir-ford...=share_petition

Update:

Bitte helft uns... Rocco muss da raus... Unterschreibt und teilt ... Alleine schaffen wir das nicht :(
Bitte teilen - Stop der Behördenwillkür

Erschreckende Neuigkeiten bezüglich Rocco und die Behördenwillkür!!!

Bitte auch die Petition unterzeichnen -> https://www.change.org/de/Petitionen/wir-fordern-die-zügige-bearbeitung-des-falles-rocco

Soeben hat mich die hochschwangere Besitzerin von Rocco weinend angerufen, dass sie nicht mehr mit Rocco spaziergehen darf, die Behörden hätten dem Pensionsbetreiber schriftlich mitgeteilt, dass er Rocco nicht mehr RAUSGEBEN darf!!!

Obwohl:

- Rocco wurde freiwillig in die Pension abgegeben zum Wohle von ihm und um auch den behördlichen Auflagen entgegenzukommen.

- Rocco ist nicht seit erst einem Tag in der Pension, sondern bereits seit gut 3 Wochen und nie wurde gegenüber den Behörden Tatsachen oder auch der Standort verschwiegen.

- Die Besitzerin war stets kooperativ mit den Behörden.

Nähere Informationen folgen im Verlaufe des Tages, daher ich noch das Schreiben erwarte und anschliessend ein Gespräch mit dem Rechtsanwalt stattfindet.

Weitere Informationen zum Fall Rocco:
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=...&type=1&theater

Bitte schaut nicht weg und teilt diesen Aufruf und unterzeichnet die Petition -> https://www.change.org/de/Petitionen/wir-fordern-die-zügige-bearbeitung-des-falles-rocco


Ein großes Dankeschön

LG
Angie


www.easydog.de
die clevere Alternative rund um den Hund

zuletzt bearbeitet 06.08.2013 12:11 | nach oben springen


Browserempfehlung für die Homepage & das Forum der Arche90 - Mozilla Firefox, Download hier ...

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DreamTeamVTDO
Forum Statistiken
Das Forum hat 3032 Themen und 20036 Beiträge.