#1

Gefahrenquellen für Katzen

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 26.03.2008 18:31
von trustmaster01 (gelöscht)
avatar
Gefahrenquellen für Katzen !!! Quelle: trustmaster01/Conny!
1. Badewanne
Möchte man ein Bad nehmen, sollte man niemals die mit Wasser befüllte Wanne unbeaufsichtigt lassen, da die Katze hinein fallen kann. Die Katze hat so keine Chance sich selbst aus dieser tödlichen Lage zu befreien, durch den glatten Rand der Badewanne, findet die Katze keinen halt und rutscht immer wieder in die Wanne zurück, und kann so qualvoll ertrinken!

2. Flohhalsbänder
Flohhalsbänder sind sehr beliebt bei Katzenhaltern, gerade im Frühling und im Sommer sind diese Halsbänder eine Gefahr für die Katzen, die draußen herumtollen. Viele Katzen bleiben bei der Fellpflege mit der Vorderpfote im Halsband hängen. Andere wiederum haben sich beim Hochklettern eines Baumes in der Astgabel stranguliert, oder sie hängt irgendwo an einem Gebüsch fest und kann sich nicht alleine befreien. Es gibt eine andere Möglichkeit, die Katze gegen Ungeziefer zu schützen einfach mal den Tierarzt fragen!

3. Stromkabel und Steckdosen
Gerade Jungkatzen, aber auch ältere Katzen knabbern gerne mal Kabel an. Generell müssen Stromkabel so verlegt sein, dass sie vor Katzen sicher sind. Steckdosen sollte man auch sichern, indem man sich im Fachhandel eine so genannte “Kindersicherung“ kauft. So läuft man keine Gefahr, dass die Katze einen Stromschlag bekommt!

4. Kippfenster und Balkone
Jeder weiß, dass Katzen von Natur aus sehr neugierig sind. Bei nicht gesicherten Kippfenster ist die Gefahr groß, dass die Katze bei dem Versuch ins freie zu gelangen sich im keilförmigen Spalt des Kippfensters stecken bleibt, und sich stranguliert. Es gibt im Zoofachhandel spezielle Katzen - Schutzgitter für Fenster!
Der Balkon sollte ebenfalls Katzensicher gemacht werden, damit die Katze nicht von der Brüstung in die Tiefe stürzen kann. Auch hier für, gibt es spezielle Netze im Handel!

5. Spielzeug
Katzenspielzeug mit Gummiband kann Grotten gefährlich werden, weil das Gummiband bei zu wilden spielen, der Katze sich um den Hals wickeln kann. Dabei könnte sich die Katze auch strangulieren, wenn man so ein Spielzeug im Haus hat, sollte man die Katze nur unter Aufsicht damit spielen lassen!

6. Hier ein link, über giftige Pflanzen: http://tierschutzverein-lingen.de/subfil...ng/katze-2.html

Jetzt werden wahrscheinlich! Einige von Euch sagen: Unsere Katze, ist noch nie etwas passiert! Aber muss denn erst das Kind in den Brunnen fallen????????!
Ich hoffe, ich konnte Euch ein paar nützliche Tipps geben!!?
Wer noch fragen haben sollte, der kann sich ja melden!!

LG trustmaster01



Quelle: trustmaster01/Conny!

zuletzt bearbeitet 26.03.2008 18:40 | nach oben springen

#2

RE: Gefahrenquellen für Katzen

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 26.03.2008 19:38
von Juliane • Stamm User | 443 Beiträge

Hallo,

deine Tipps sollte echt jeder beherzigen; an manches denkt man einfach nicht. Inbesondere der schreckliche qualvolle Tod durch Kippfenster :(

LG Juliane


Wer einen Terrier hat, braucht keinen großen Hund. Der Terrier denkt, er ist ein großer Hund!

nach oben springen

#3

RE: Gefahrenquellen für Katzen

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 26.03.2008 19:59
von trustmaster01 (gelöscht)
avatar

Hallo Juliane,

das nächste Thema von mir wird über Hunde sein!!!
Auch da gibt es Gefahrenquellen!

Nette Grüsse, Conny!

nach oben springen


Browserempfehlung für die Homepage & das Forum der Arche90 - Mozilla Firefox, Download hier ...

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 3032 Themen und 20036 Beiträge.