#1

Was wird aus WEJHEROWA ?

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 03.11.2008 08:57
von Ginger (gelöscht)
avatar

Erst einmal DANKE an Euch, für Eure 3. Fahrt und dass all Eure Hunde aus Wejherowa vermittelt sind. Außer hier bei Arche 90 ist es so, als hätte es den ganzen Wirbel um die Hunde in Wejherowa nie gegeben.


"Im Dezember 2008 muss das Grundstück geräumt werden und es ist noch kein neues in Sicht!
Was wird werden? Keiner weiß es. " - Als ich das las, war ich erst fassungslos, dann wütend.

Gab Heimatlos e.V. 300,- € f. Wejherowa. Das ist für mich sehr viel Geld! Extra Geld, weil Baumaterial dort billiger. Enttäuschend, dass von dort keinerlei Infos für die vielen Spender. 2 Anfragen: wie gehts weiter, was wird noch gebraucht? - 0 Antwort. Beziehe schon lange "Partner Hund". Pro Heft oft 3 Beisp. für Tierheime in Not im Ausland. Deswegen ist das für mich nicht neu: Erst wird alles rangeschafft, in Eigeninitiative gebaut und dann heißt es: Weg! Diese Vermutung war meine 3. Anfrage im September. Kurz darauf war das neue Gästebuch komplett entfernt.

So frag ich jetzt hier: Wieso muß das Grundstück jetzt geräumt werden? Was wird aus den Hunden, die noch dort sind, den Zwingern, wo ja auch Fundamente gegossen wurden, also doch für länger gedacht? Was sagt OTOZ dazu? Kann man da gar nix mehr machen?

In der Hoffnung, dass noch was möglich ist

Ginger

nach oben springen

#2

RE: Was wird aus WEJHEROWA ?

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 03.11.2008 21:43
von Claudia (gelöscht)
avatar

Hallo Ginger,
ich habe alle drei Fahrten nach Wejherowo mit begleitet. Es war schön mit anzusehen, was mit den mitgebrachten Sach- und Geldspenden alles bewirkt wurde. Patricia, von OTOZ, hat mit einigen wenigen Freiwilligen den Hunden ein wesentlich besseres Leben ermöglicht. Es wurden viele Hütten angeschafft, Zwinger gebaut, ca. 40 Hunde kamen - durch die neuen Zwinger - von der Kette. Ein kleines Grundstück - was sonst von diesen Hunden bewohnt wurde - dient jetzt als Auslauf für die Hunde. Sobald ein wenig Zeit übrig ist, kommen die Hunde nach und nach in den Auslauf und können so ein wenig Freiheit genießen. Auch das mitgebrachte Futter reichte für lange Zeit um die Näpfe zu füllen.
Das Grundstück ist mittlerweile begehrtes Bauland in Wejherowo geworden (inwieweit dort politische Gründe eine Rolle spielen, bleibt für uns außen vor). Aus diesem Grunde wird der Eigentümer das Grundstück zu einem hohen Preis an die Stadt verkaufen. Es war vom Eigentümer einmal angedacht, das Grundstück dem Verein Heimatlos für symbolisch "1,00 EUR" im Monat zu überlassen. Aber das alles hat sich zerschlagen.
OTOZ bemüht sich unentwegt, ein neues Grundstück - nicht weit von dem jetzigen entfernt - anzumieten. Die Verhandlungen laufen noch.
Es ist angedacht, die Zwinger abzubauen und auf dem neuen Grundstück wieder aufzubauen.

Für uns sind es nicht "Die vergessenen Hunde von Wejherowo".

Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich bei mir.
Claudia.

nach oben springen

#3

RE: Was wird aus WEJHEROWA ?

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 04.11.2008 08:40
von Ginger (gelöscht)
avatar

Hallo, Claudia,

Danke für Deine ausführliche Antwort. Einerseits beneide ich Dich darum, dass Du sogar 3 x vor Ort warst, andererseits glaub ich nicht, dass ich dann überhaupt noch zur Ruhe käme. Aber Infos sind wichtig, um die Leute bei der Stange zu halten. Mittlerweile haben es die meisten hier ja auch nicht mehr so dicke.

Hab kein Internet, die erlaubten Min. hier auf der Arbeit reichen nur zum Lesen. So gehöre ich nirgends zu den Eingeweihten. Habe ich mich gewundert, dass nach Eurer Bekanntgabe es scheinbar keinen außer mir interessierte.

Eben weil sich das alles so positiv anließ, in so kurzer Zeit so viel geschafft wurde, ist das AUS ! doch umso schlimmer.

Dass die Hunde dort für Euch nicht vergessen sind beruhigt mich etwas. Noch mehr beruhigen würde mich, wenn sie schon da sein müssen, dass sie wenigstens ein sicheres Dach überm Kopf hätten. Gerade wo jetzt der Winter kommt!

Wär ich nicht so auf das "Wohlwollen!" der lieben Nachbarn angewiesen mit meinem alten "Väterchen", einem 11 1/2 J.alten Schäferrmix, fast unsichtbar, bellt nie, trotzdem nicht willkommen, Umzug ins Ländchen eher noch verschlimmert, weil dort alles kontolliert wird, ich hätte noch einen von dort dazugenommen. In manchen der alten Wuschel hab ich mich sofort verliebt.

Fragen hab ich noch: Kann Otoz nicht noch bei sich anbauen, vergrößern, anstelle eines 2. Grundstücks in der Nähe? Dann wär doch alles in einer Hand und auch nur 1 Anlaufstelle für Spenden.
Wie viele von den alten Hunde sind denn überhaupt noch in Wejherowo?

Ich bin zwar in den Starlöchern für Umzug zurück in die Stadt, aber zumindest 1 Teilpatenschaft von 20 -30 €/Monat würde ich zusammenkratzen, wenn jemand noch einen von den alten Hunden bei sich aufnehmen könnte.

Danke im voraus für Deine Antworten

Ginger

nach oben springen

#4

RE: Was wird aus WEJHEROWA ?

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 05.11.2008 13:23
von Kiraundco • Stamm User | 1.745 Beiträge

Hallo Ginger,

zunächst erst einmal ganz herzlich willkommen hier im Forum.

Ich freue mich auch sehr darüber, dass das Schicksal der Hunde in Weijherowa nicht in Vergessenheit gerät und es tierliebe Menschen gibt, die nach den Hunden fragen.
Ich sitze gerade hier und schreibe, meine drei Hunde räkeln sich auf der Couch, die beiden Katzen an der warmen Heizung. Die Fenster sind schön geschlossen, draußen fieselt es aber es geht uns gut.
Und dann sitzen dort in Polen immer noch so arme Würstchen, dabei ist der Winter dort drüben noch viel erbarmungsloser, als hier in unseren Breitengraden.
Da tröstet es nicht wirklich, das es nur noch wenige Hunde sind, die noch in der Anbindehaltung mit kleine Hundehütte, ohne Zwinger leben müssen. Und wie Du schon geschrieben hast: Was wird sein, wenn das Grundstück geräumt werden muss ??? Was wird sein, wenn bis dahin kein Ersatzgrundstück zu bekommen ist???

LG
Angie


www.easydog.de
die clevere Alternative rund um den Hund

nach oben springen

#5

RE: Was wird aus WEJHEROWA ?

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 14.11.2008 14:56
von Lisa (gelöscht)
avatar

Hallo,
ich habe mich hier angemeldet, um auch einmal meinen "Senf" dazuzugeben. Auch ich habe die Geschichte über Weijherowa von Anfang an verfolgt, denn ich habe einen Hund von dort - bevor diese Geschichte so eskalierte. Damals -als ich meine kleine Maus von Frau Fleckenstein übernommen habe- hatte diese noch keine Ahnung, was dort wirklich vor sich geht. Um so mehr hat mich das alles geschockt und ich bin froh, einen Hund aus dieser Hölle gerettet zu haben. Auch ich habe Spenden gesammelt, in meiner Familie und meiner Firma und habe einen vollen Kombi nach Alt-Duvenstedt gefahren.

Leider erhalte ich über die Homepage von Heimatlos ev keine Infos mehr und ich habe schon versucht, Frau Fleckenstein telefonisch zu erreichen, aber sie hat ja immer so viel um die Ohren, da will ich ja auch nicht ständig um neue Infos betteln. Da habe ich hier nachgeschaut und bin geschockt: DAS GRUNDSTÜCK MUSS ENDE DEZEMBER GERÄUMT WERDEN???? Und nun? Was passiert mit den Tieren, wenn alle Bemühungen um ein neues Grundstück fehlschlagen? Gerade jetzt, wo doch so viel erreicht wurde?

Bitte berichtet weiter über Weijherowa, denn auch für mich sind es nicht die "Vergessenen Hunde von Weijherowa". Ich würde auch sooooo gerne noch einen Hund von dort nehmen, doch ich haben schon einen Haufen Tiere, wenn die alle geimpft werden, dann muss ich jedes Jahr einen Kredit aufnehmen. Und wenn sie krank werden... Na ja, das kennt wohl jeder Tierhalter. Aber wenn bei mir mal ein Platz frei wird, so werde ich auf jeden Fall einen Köti aus Polen aufnehmen...

Grüße,

Lisa

P.S. Kann man nicht noch mal versuchen, die Presse ein weiteres Mal aufzurütteln? Damals war doch auch der WDR da...

nach oben springen

#6

RE: Was wird aus WEJHEROWA ?

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 16.11.2008 11:07
von Ratlos (gelöscht)
avatar

Ich muss mich Gingers Frage mal anschließen. Denn auch ich habe mehrmals gespendet. Leider gibt es auf der Seite von Heimatlos e.V. keine Aktualisierung. Niemand schreibt dort, dass Heimatlos in Wejherowa nicht mehr tätig ist. Aber sie sammeln weiterhin Spenden dafür. Meine Frage, was denn mit den Spenden passiert, die ich im Gästebuch stellte, wurde nie freigeschaltet, kurz darauf war das GB verschwunden. Auch Mails, die ich an die Kontaktadresse schickte, blieben unbeantwortet. Das ist keine Art mit Spendern umzugehen, sondern läßt den Verdacht des betruges aufkommen. Und man kann doch nicht für eine Sache Geld sammeln, für die man nicht mehr tätig ist....

Was passiert nun mit den Hunden, wenn ihr keine Unterbringungsmöglichkeiten findet?

nach oben springen

#7

RE: Was wird aus WEJHEROWA ?

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 17.11.2008 12:51
von Andy (gelöscht)
avatar

Interessiert mich auch

nach oben springen

#8

RE: Was wird aus WEJHEROWA ?

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 17.11.2008 14:33
von Lisa (gelöscht)
avatar

Also, Betrug finde ich schon ein hartes Wort. Besonders, wenn man Frau Fleckenstein kennengelernt hat und mit eigenen Augen gesehen hat, wie sie ihr Leben auf die Hunde eingestellt hat! Ich habe einige tierliebe Menschen in meinem Leben kennengelernt, die ihren letzten Cent für die Tiere geben - und Frau Fleckenstein gehört definitiv dazu!!!

Sollte sie z. Zt. nicht für Weiherowa tätig sein, so bin ich mir sicher, dass dies schon schwerwiegende Gründe hat! Ob diese nun in ihrem privaten Umfeld zu suchen sind oder woanders - das kann ich natürlich nur spekulieren. Das Leben hat ihr jedenfalls so manches Mal nicht gut mitgespielt - und darum habe ich ihre Aufopferung für die Tiere nur noch mehr bewundert!

Sie selber kennt sich mit Computern absolut überhaupt nicht aus, was sie mal in einem Gespräch erwähnte, - hat sich da immer auf Helfer verlassen. Da der damalige Webmaster von der alten Homepage aber nicht mehr weitermachen konnte, vermute ich nun, dass sie noch niemanden gefunden hat, der für sie die Homepage weiterführt. Denn dafür zahlen, dass kann und will sie bestimmt nicht!

Erinnern wir uns doch mal an die Geschichte mit dem Transporter: er war hinüber und sie hat verzweifelt gesponserten Ersatz gesucht. Wie soll sie dann noch für die Weiterführung einer Homepage zahlen? Und dann stand da noch etwas über eine Krankheit IHRES Hundes - Bobo. Das ist bestimmt auch nicht einfach für sie - DAS können wir bestimmt alle nachvollziehen!

Und wenn sie sich nach all´ den Jahren, in welchen sie fast jeden Monat (und in der "heißen" Zeit fast jede Woche) zwischen Polen und Deutschland hin und her gependelt ist, mal eine Auszeit nimmt - warum auch immer- dann muss man dies verstehen. Ich war mit meinen Spenden da, als sie am Abend wieder los wollte. Es war 16h und der Transporter war noch nicht gepackt. Um 22h wollte sie starten und hatte nicht mal eine Stunde ruhen können, um Kräfte für die Nacht zu tanken - und sie ist gefahren! Ich habe mir schon Sorgen gemacht, immerhin hatte sie den Tag nicht mal einen Mitfahrer, ist alleine durch die Nacht gefahren, damit die Hunde in Weijherowa ihr Fressen bekommen!!!

Wenn sie solche Aktionen öfters gemacht hat - und so schätze ich sie ein - dann hat dieses Jahr ihr 50% der Kräfte genommen!

Also ich denke schon, dass hier niemand verurteilt werden darf, nur weil die Informationen nicht so fließen, wie wir uns das vielleicht wünschen!

Ich werde einfach mal wieder versuchen, Frau Fleckenstein zu erreichen. Vielleicht erfahre ich ja etwas, dann teile ich mein Wissen mit Euch.

Grüße,
Lisa

nach oben springen


Browserempfehlung für die Homepage & das Forum der Arche90 - Mozilla Firefox, Download hier ...

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DreamTeamVTDO
Forum Statistiken
Das Forum hat 3032 Themen und 20036 Beiträge.