#1

Neuer Hund - woran muss ich denken?

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 20.02.2009 18:35
von Vreni82 (gelöscht)
avatar
Hallo zusammen,

im April werde ich ja erstmalig Hundemama ein. Für manche hier klingt die Frage vielleicht blöd, aber ich mal mich so meine Gedanken, an was ich alles denken muss?! Also besonders frag ich mich, was ich versicherungsmäßig alles brauche? Also Hundehaftpflicht? Oder ist das in meiner Haftpflicht abgedeckt? Muss ich den Hund irgendwo melden? Wo beantrage ich die Steuernummer? Mach ich das wenn der Hund da ist oder vorher schon? Was ist noch wichtig? Was ist mit einem Sachkundenachweis?

Danke für eure Tipps!

LG
Verena
zuletzt bearbeitet 22.02.2009 20:40 | nach oben springen

#2

RE: Neuer Hund -woran muss ich denken?

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 20.02.2009 18:57
von Juliane • Stamm User | 443 Beiträge

Hallo künftige Mama :)

Du musst eine separate Tierhalterhaftpflichtversicherung abschließen. Vergleich einfach mal diverse Angebote. ich bin zB bei der haftpflichtkasse darmstadt. Im Mittwochsblättchenw ird auch oft Werbung gemacht oder du bekommst hier Tipps. Anmelden musst du den Hund in de rGeeminde/Stadt, in der du wohnst. Dortmund z.B. bietet auf seiner Hp ein Formular zum download an, du kannsta ber auch zu jeder Bezirksverwaltungsstelle marschieren. Mit dem Sachkundenachweis ist das so ne Sache: wie groß wird denn das "Kind"??

LG Juliane


Wer einen Terrier hat, braucht keinen großen Hund. Der Terrier denkt, er ist ein großer Hund!

nach oben springen

#3

RE: Neuer Hund -woran muss ich denken?

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 20.02.2009 19:21
von Vreni82 (gelöscht)
avatar

Hi, das hier ist sie:
http://217.20.127.128/baseportal/Hunde/T...sicht&Id=184553

Ist also schon ein großes "Kind" :-) Also für brauche ich den Nachweis, oder? Wir ziehen nach Bergkamen, aber ich brauch den Nachweis ja eh generell in NRW, oder? Wie genau funktioniert das? Wo kann ich den machen? MAch ich den schon, bevor der Hund einzieht?

LG
Verena

nach oben springen

#4

RE: Neuer Hund -woran muss ich denken?

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 20.02.2009 19:58
von Juliane • Stamm User | 443 Beiträge

Ach, ein Kind das gerne schläft! Schön schön..würde ich auch gerne machen :) Und aus der Pupertät ist es auch schon. Den Sachkundenachweis kannst du soweit ich weiß, bei best. Tierärzten machen oder beim Amtstierarzt oder bei Hundeschulen. Ich habe den damals in einer Hundeschule gemacht. Die Fragen kannst du im Internet anschauen, zB auf der HP der Stadt Köln. Ob die in Bergkamen genauso sidn, weiß ich nicht. Ich meine sogar, ich hätte mir den Fragenkatalog aus Kölle auch ein bisserl einegprägt und verkehrt war es nicht.

LG Juliane


Wer einen Terrier hat, braucht keinen großen Hund. Der Terrier denkt, er ist ein großer Hund!

nach oben springen

#5

RE: Neuer Hund -woran muss ich denken?

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 21.02.2009 10:25
von trustmaster01 (gelöscht)
avatar

Hallo Verena!

Was deine frage betrifft, bist du wirklich auf der sicheren Seite,
wenn du dich bei deinem örtlichen Vet-Amt erkundigst!
Sie sagen dir auch was du zu beachten hast.. Haftpflicht u.s.w!

Nette grüsse, Conny!

nach oben springen

#6

RE: Neuer Hund -woran muss ich denken?

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 21.02.2009 15:17
von janny (gelöscht)
avatar

hallo verena da haste dir aber ein sehr grosses baby ausgesucht aber voll süss die dame....
wünsche dir viel spass mit ihr lg janny

nach oben springen

#7

RE: Neuer Hund -woran muss ich denken?

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 21.02.2009 17:02
von Heike • 1. Vorsitzende | 370 Beiträge

Hallo Verena,

das ist ja echt ne Süße.

Bei der Größe fällt Deine Maus unter die 40/20 Regelung, d.h. Du benötigst den "kleinen Sachkundenachweis", den Du bei jedem Tierarzt ablegen kannst. Dann benötigst Du eine Hundehaftpflichtversicherung, die Du zusammen mit der Chipnummer beim örtlichen Ordnungsamt angibst. Und Du mußt die Kleine natürlich auch beim Stadtsteueramt anmelden.

Ich bin mir jetzt nicht so ganz sicher, ob Bergkamen komplett zu Lünen gehört.

Auf jeden Fall ist Dein zuständiges Vet-Amt das Vet-Amt Unna, was bei einem 40/20 Hund aber nicht informiert werden muss.

Tschüssi,
Heike

nach oben springen

#8

RE: Neuer Hund -woran muss ich denken?

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 21.02.2009 17:53
von Vreni82 (gelöscht)
avatar

Danke für die Infos!!!

Also kann ich den Sachkundenachweis auch bei Dr Lorson machen?

Bin Montag eh da, um unsere Pflegekatze kastrieren zu lassen, dann frag ich mal nach...

LG
Verena

nach oben springen

#9

RE: Neuer Hund -woran muss ich denken?

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 21.02.2009 19:38
von janny (gelöscht)
avatar

hallo habe mal ne dumme frage- für was ist der sachkundenachweis? was ist das generell?
janny

nach oben springen

#10

RE: Neuer Hund -woran muss ich denken?

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 21.02.2009 19:50
von Vreni82 (gelöscht)
avatar

Hi Janny,

den Sachkundenachweis müssen alle Neuhundebesitzer machen, deren Hund größer als 40cm ist/über 20kg wiegt. Das ist ein Fragebogen, den man bestehen muss und damit wird deine Sachkunde nachgewiesen. Da ich bisher "nur" einen Rauhaardackel hatte und der nicht zu den großen Hunden zählt, muss ich den Sachkundenachweis jetzt machen.

LG
Verena

nach oben springen

#11

RE: Neuer Hund -woran muss ich denken?

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 21.02.2009 20:05
von Heike • 1. Vorsitzende | 370 Beiträge

Hi Verena,

ich würd mal nachfragen, ob es bei Rauhhaardackeln ne Sonderregel gibt.
Die sind doch so größenwahnsinnig, dass sie sich für einen großen Hund halten.

Ich hatte selbst mal so eine Dackeline.

Tschüssi,
Heike

nach oben springen

#12

RE: Neuer Hund -woran muss ich denken?

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 21.02.2009 21:46
von Vreni82 (gelöscht)
avatar

Zitat von Heike
Hi Verena,
ich würd mal nachfragen, ob es bei Rauhhaardackeln ne Sonderregel gibt.
Die sind doch so größenwahnsinnig, dass sie sich für einen großen Hund halten.
Ich hatte selbst mal so eine Dackeline.
Tschüssi,
Heike


Ja, da hast du Recht. Eigentlich müssten Dackel zu Kampfhunden gehören

LG
Verena

nach oben springen

#13

RE: Neuer Hund -woran muss ich denken?

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 22.02.2009 11:08
von Dimpfelmoser • Stamm User | 491 Beiträge

Gehören sie ja auch, gibt ja noch neben Anlage 1 und 2 sowie 20/40 sinngemäß´den Punkt:"...besonders abgerichtet bzw. unangenehm aufgefallen!"

Also da machen wir uns doch nichts vor: Ein Teckel gehört entweder einem Jäger oder jemandem der dafür sorgt, dass er unangenehm auffällt, ist ja so schön klein und handlich!!

Ich weiß, dass das bei einigen aufstößt, aber ich empfehle mal jedem sonstigen Dackelliebhaber anzuschauen, wie so ein Erdmann jagdlich arbeitet. Ist vergleichbar mit Border Collies und Schafehüten: Die sind dafür gemacht und nicht um auf einem Schoß zu verfetten!


LG
Thomas

In Irrtum verfallen, beschieden ist's allen. In Irrtum verharren bleibt Vorrecht der Narren!
nach oben springen

#14

RE: Neuer Hund -woran muss ich denken?

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 22.02.2009 12:33
von Vreni82 (gelöscht)
avatar

??? Also unser Dackel war bestimmt kein Schoßhund auch alles andere als verfettet!! Wir lebten direkt an einem riesen Waldgebiet vor der Haustür und unser Dackel hatte sicher ein sehr schönes Leben!!

LG
Verena

nach oben springen

#15

RE: Neuer Hund -woran muss ich denken?

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 22.02.2009 20:07
von Dimpfelmoser • Stamm User | 491 Beiträge

@ Vreni
Haargenau deswegen habe ich den Teilsatz mit

In Antwort auf:
Ich weiß, dass das bei einigen aufstößt, aber...
angefangen.


LG
Thomas

In Irrtum verfallen, beschieden ist's allen. In Irrtum verharren bleibt Vorrecht der Narren!
nach oben springen


Browserempfehlung für die Homepage & das Forum der Arche90 - Mozilla Firefox, Download hier ...

Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 3032 Themen und 20036 Beiträge.