#1

Tip zur Fellpflege gesucht

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 16.04.2009 20:19
von Sumpfgurps (gelöscht)
avatar

Hallo Zusammen!

Vielleicht hat ja jemand 'nen Tip für mich:
Den Temperaturen entsprechend schmeißt unser Hunsky-Mix-Mädel jetzt alles an Unterwolle ab, was geht.
Klar, daß ich da regelmäßig zur Bürste bzw. zum Striegel greife. Nur, in diesem Frühjahr schlimmer als bisher,
das Fell läd sich elektrisch auf und sie kriegt regelmäßig einen "gewischt". Man hört es direkt knistern.
Das macht echt keinen Spaß mehr.
Hat jemand 'ne Idee, wie sowas verhindert oder zumindest reduziert werden kann? Bei menschlichen Haaren kenne
ich den Vorschlag, etwas Haarspray auf die Bürste zu sprühen, aber das macht ja bei dem Striegel eher weniger Sinn . (Abgesehen davon, renne ich draußen mit Striegel und Haarsprayflasche rum, werd ich wohl ziemlich fix von
freundlichen Herren eingesammelt, die 'ne schicke weiße Jacke für mich parat haben, mit Verschluß hinten)

LG
Jenny

nach oben springen

#2

RE: Tip zur Fellpflege gesucht

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 16.04.2009 22:10
von Kiraundco • Stamm User | 1.745 Beiträge

Hi Du,

da kenne (und habe) ich das ultimatve Mittel für Dich.
Einige hier aus dem Forum werden Dir das bestätigen können.
Nämlich den Furminator!
Guckst Du hier:
http://easydog.de/News__Termine/news__termine.html

Wir wollten ja sowieso mal mit den Hunden spazieren gehen und dann kannst Du das Ding mal ausprobieren.
Der ist wirklich klasse.
Wie wäre es denn bei Dir am 26.04.09, so um 17:00 Uhr??? Da mache ich meine Hunderunde in Witten auf der Hundeinsel.
Haste Lust und Zeit?

LG
Angie


www.easydog.de
die clevere Alternative rund um den Hund

nach oben springen

#3

RE: Tip zur Fellpflege gesucht

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 17.04.2009 08:15
von kalle2008 (gelöscht)
avatar

Hallo enny,da kann ich Angie nur Recht geben meine Tochter hat auch einen Husky und man hat Ihr den Furminator empfohlen.Sie ist damit sehr zufrieden alle anderen vorher gekauften Bürsten sind nicht annähernd so gut LG Ulla

nach oben springen

#4

RE: Tip zur Fellpflege gesucht

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 17.04.2009 09:53
von Dimpfelmoser • Stamm User | 491 Beiträge

@ Angie
Nett, dass du zwei Postings in eins packst. Zumindest weiß jetzt jeder, wo die Reise hingeht und wann man sich freihalten muss!! Muss allerdings noch gucken, Walli blutet zwischenzeitlich wie ein abgestochenes Schwein und zieht einen betörenden Duft hinter sich her...

@ Jenny
Wir haben einen Trimmkamm, der auf der einen Seite leichte Haken hat, auf der anderen Glatt ist. Das Dingen ist prima. Alternativ dazu nehme ich noch einen "Schweißstriegel" aus dem Reitbedarf, ich meine so heißt das Teil. Sieht aus wie eine Fensterflitsche mit Gummibezug, nur gebogen. Bei Kalle (als Kurzhaar) fand ich nämlich Bürste und Striegel zu heftig. Der zieht die quasi durch das Gummi die abgestorbenen Grannen von selbst raus.


LG
Thomas

In Irrtum verfallen, beschieden ist's allen. In Irrtum verharren bleibt Vorrecht der Narren!
nach oben springen

#5

RE: Tip zur Fellpflege gesucht

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 17.04.2009 18:29
von Sumpfgurps (gelöscht)
avatar

Hallihallo!

Erstmal: Prima, daß ihr mir so prompt geantwortet habt! Danke!

Angie,
klar, ich probier gerne Neues aus! Wenn man Gutes noch verbessern kann, auf jeden Fall.

Thomas,
Trimmkamm?! Zieht das Teil lose Haare raus?? Dachte, so'n Teil "dünnt aus", also schneidet auch. Oder verwechsel ich da gerade was?
Schweißstriegel kenne ich, hab ich aber noch nicht getestet. Ich hab allerdings ein anderes Teil auch aus der Pferdepflege. Heißt wohl auch Schweißstriegel, ist aber nur ein Metallstreifen mit gezacktem Rand, der U-förmig zusammengehalten benutzt wird. (Kann man sich darunter was vorstellen????)

Na ja, im Grunde bin ich schon zufrieden mit dem Striegel, aber ich hatte gehofft, es gäbe irgendein "Hausmittelchen" gegen diese Aufladung.
Okay, ich probiere Angies "Wunderteilchen" und vielleicht erledigt sich mein Problemchen damit ja auch.

LG
Jenny

nach oben springen

#6

RE: Tip zur Fellpflege gesucht

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 17.04.2009 20:26
von trustmaster01 (gelöscht)
avatar

Hallo Jenny!
Dogit Essentials Entfilzungsspray Zitrus
Lese dir das mal durch, hat bei meinem Stoffel
auch wunderbar geholfen!!
Er ist ein Malteser- Mix.
http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundepf...pray_glanzspray
Grüsse, Conny!

nach oben springen

#7

RE: Tip zur Fellpflege gesucht

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 17.04.2009 20:32
von Jessie2012 (gelöscht)
avatar

Zitat von Sumpfgurps
Hallihallo!

Trimmkamm?! Zieht das Teil lose Haare raus?? Dachte, so'n Teil "dünnt aus", also schneidet auch. Oder verwechsel ich da gerade was?
Schweißstriegel kenne ich, hab ich aber noch nicht getestet. Ich hab allerdings ein anderes Teil auch aus der Pferdepflege. Heißt wohl auch Schweißstriegel, ist aber nur ein Metallstreifen mit gezacktem Rand, der U-förmig zusammengehalten benutzt wird. (Kann man sich darunter was vorstellen????)


Du verwechselst das mit dieser Schere. Schau mal hier http://www.alsa-hundewelt.de/fell/Trimm-...rd=Trimm-Messer das gibt es auch günstiger.

Das was du hast ist auch ein Schweißmesser nur deins kann man im gegensatz zu den anderen beidseitg benutzen. Die grade linie ist für Schweiß oder Wasser(nachdem man das Pferd abgespritzt hat), die gezackteseite ist für groben schmitzer oder auch beim Pferd, wenn es im Fellwechsel ist.
Was auch hilft sind gummiestriegel, benutzt die Mutter von meinem Freund für ihren Hund, der haart zwischn zeitlich auch extrem. Und es bringt doch erfolg aber sie benutzt auch son Trimmkamm zwischen zeitlich.

nach oben springen

#8

RE: Tip zur Fellpflege gesucht

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 18.04.2009 02:47
von Dimpfelmoser • Stamm User | 491 Beiträge

@ Jessie 2012
Danke für die Erklärung!

Also mit dem Gummistriegel ziehe ich beim Kurzhaar die abgestorbenen Grannen ab. Mit dem "Schweißstriegel" mit Zacken und so was hat unsere Nachbarin immer bei ihrem Boxer gearbeitet und auch mal damals unseren Dicken (Hovawart-Mischling) bearbeitet. Ging bei dem dicken Fell auch gut und außerdem konnte man großflächiger arbeiten, weil du das Teil ja einmal wie einen Riemen über den Rücken gelegt hast und nach hinten weg gezogen hast.

Um auch noch unser Teil mit den Haken zu erklären, habe noch mal nachgeguckt! Das was unserm Kamm am Ähnlichsten kommt, wäre der "Coat King". Ist bis jetzt die Fellpflegebürste, die mir am meisten zusagt, weil du damit die Unterwolle wunderbar rausbekommst, auch wenn es mal filziger ist.


LG
Thomas

In Irrtum verfallen, beschieden ist's allen. In Irrtum verharren bleibt Vorrecht der Narren!
nach oben springen


Browserempfehlung für die Homepage & das Forum der Arche90 - Mozilla Firefox, Download hier ...

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 3032 Themen und 20036 Beiträge.