#1

Sparky soll bei uns bleiben!!!

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 01.09.2010 11:59
von Tess (gelöscht)
avatar

Hallo Ihr Lieben,
bin neu hier und muss Euch gleich mit einem Hilfegesuch überfallen....Sorry!!
Mein LG und ich werden uns trennen, wir haben zwei Goldies, Sina 6 Jahre und Sparky 2 Jahre. Die Grosse ist meine Hündin, Sparky wurde von meinem Freund gekauft, ist aber natürlich auch meiner. Der Kleine ist mit Sina aufgewachsen, hängt sehr an ihr und umgekehrt. Ich möchte, dass die Hunde zusammen bleiben, wohne in einer Gartenwohnung, bin regelmässig mit ihnen im Wald unterwegs, trainiere mit Sparky, habe Futter, Tierarzt ect. bezahlt und liebe beide Hunde. Mein LG will ihn nun mitnehmen, da er ihn angeblich für seinen Sohn gekauft hat......dieser ist 8 Jahre und alle 14 Tage am WE bei uns. Lange Spaziergänge sind nicht das Ding meines Freundes....die Hunde haben ja den Garten, sagt er. Sparky hat auch keine Haftpflicht, er ist auch nicht bei der Stadt angemeldet.....war ihm immer alles zu teuer. Dass ich dies übernehme, wollte er nicht.
Ich will wirklich kein Gezerre um den Hund veranstalten, weiss halt, dass es Sparky nicht gut gehen wird ohne seine Sina.
Habt Ihr einen Rat für mich???
LG Tess

nach oben springen

#2

RE: Sparky soll bei uns bleiben!!!

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 01.09.2010 13:27
von Meetschn • Stamm User | 299 Beiträge

Also erstmal würde ich vorschlagen das der Hund mal angemeldet wird ;o))

nach oben springen

#3

RE: Sparky soll bei uns bleiben!!!

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 02.09.2010 07:59
von Juliane • Stamm User | 443 Beiträge

Nicht ganz so einfach, die Sache...Solltest du nicht völlig zerstritten sein mit deinem LG, würd eich mich in Ruhe mal zusammensetzen und ihn bitten, dass Sparky bei dir bleiben darf. Eben mit den Argumenten, du hättest dich fast immer um ihn gekümmert, der andere Hund würde trauern, du würdest Steuer und Haftpflicht bezahlen wollen, usw. Sollte dein Ex-LG arbeiten, frag ihn doch mal wie er sich die Versorgung von Sparky vorstellt? Und wie sieht es mit einem Besuchsrecht deines Ex aus? ;)

Mit Streit die Sache regeln zu wollen, halte ich nämlich aus folgendem Grund für wenig ratsam. sollte dein Ex beweisen könnne, dass er den Hudn für sich gekauft hat, könnte er ihn notfalls herausklagen. Tier(schutz)rechtliche Belange interessieren den Zivilrichter nicht so sehr.

LG Juliane


Wer einen Terrier hat, braucht keinen großen Hund. Der Terrier denkt, er ist ein großer Hund!

nach oben springen


Browserempfehlung für die Homepage & das Forum der Arche90 - Mozilla Firefox, Download hier ...

Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 3032 Themen und 20036 Beiträge.