#16

RE: Urlaubsplanung mit Hund in Dänemark? Besser nicht

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 03.08.2013 22:36
von Kiraundco • Stamm User | 1.745 Beiträge

Nach langer Zeit mal wieder ein weiterer Bericht. Zwischenzeitlich sind weiterhin etliche unschuldige Hunde getötet worden. Auch der kleine Fido, der niemandem etwas getan hatte, nicht gebissen hat und auch keinem Hund der verbotenen Rasse ähnlich sah. Er ist lediglich von Zuhause ausgebüxt:
Hier nun ein Artikel aus dem Nachbarland Schweden (ich kopiere die Übersetzung für euch hier rein:)

Selbst Dänemarks Nachbarland Schweden schüttelt nur noch den Kopf über die Zustände in Dänemark.

Hunde aus einer evtl. verbotenen Rasse – getötet
Am Freitagmorgen wurden 2 Labrador ähnliche Hunde in dänischen Holstebro auf begehren der Polizei getötet – Die Polizei vermutete das die Hunde Träger von Genen der Rasse Amstaff sind, welche in Dänemark verboten sind.
Die Tötung geschah obwohl die Polizei keine Beweise fuer ihre Vermutung hatte.

Die zwei 10 Monaten alten Hunde Rex und Silva wurden von der Dänischen Polizei in Verwahrung genommen, da es die Vermutung gab, dass die Hunde Träger der Amstaff-Gene seien.
Diese Rasse ist eine von den 13 Kampfhunderassen, die in Dänemark verboten sind.
Die Labrador ähnlichen Hunde wurden Freitagmorgen um 10 Uhr getötet, obwohl es an Sonnenklaren Beweisen fehlte, dass die Hunde Träger von Amstaff Genen seien.
Stattdessen war es die Annahme der Polizei die galt.
Diese wartete nicht auf das Ergebnis der Genprobe gewartet.
Der Verein Fairdog kämpfte hart um die Tötung zu verhindern. Aber der Kampf war fruchtlos.
Nachdem man sich Fairdog besiegt gesehen hat, kritisierte die Partei Einheitsliste das agieren der Polizei.
Das ist natuerlich unhaltbar, dass wir ein Gesetz haben welches Polizisten zu lässt, Hunde auf der reinen Vermutung hin töten zu lassen, schreibt Per Clausen, der Tierrechtssprecher fuer die Partei nach dänischem BT.
Ein Gentest wurde bei den Hunden durch gefuehrt um ab zu klären, ob sie Träger diese Gene seien oder nicht. Doch die Polizei wartete die Testantwort nicht ab die vermutlich 3 Wochen gedauert hätte.
Es braucht noch nicht mal eine neutrale Expertise bevor die Hunde die Hunde getötet werden und es wird noch schlimmer, wenn die Polizei die Antwort der Untersuchung nicht abwartet, setzt Clausen fort.
„Wir sind machtlos“.
Das derzeitige Hundegesetz in Dänemark verlangt das die Hundebesitzer selber den Beweis fuehren muessen, dass die Hunde nicht Träger verbotener Gene sind. Die jetzt toten Junghunde Rex und Silva waren eine Kreuzung mehreren Rassen und hatten keinen Stammbaum, deshalb hat die dänische Polizei das Recht sie zu töten. Die Vorsitzende von Fairdog Charlotte Anderson durfte am Freitagmorgen Abschied von den beiden Hunden nehmen.
Es wurde so, wie wir befuerchtet hatten. Sie wurden getötet und das beweist das Hundebesitzer machtlos sind. Die Polizei ist gleichzeitig Gericht und ausfuehrende Macht sagt sie zu BT.
Ich verstehe nicht, warum die nicht auf die Testantwort warten können sondern nur auf ihre eigenen Vermutungen gehen. Denkt euch, wenn sich jetzt zeigt, dass sie nicht Träger dieser Gene sind? Wir können es nicht verwenden, wenn die Hunde tot sind, sagt Charlotte Anderson.

Die Partei Einheitsliste hat im Fruehjahr im Folketinget ein Vorschlag vorgelegt, um das Gesetz zu ändern, aber dieses Gesetz wurde von allen ausser einer Partei abgelehnt. Die Uebrigen wollen das Gesetz untersuchen und erst einen Beschluss im Jahr 2014 anvisieren.
Übersetzung durch Fairdog Schweden - Danke!

http://www.expressen.se/kvp/hundar-kunde...ras--avlivades/

PS.: Der abgebildete Hund in dem Bericht ist nicht einer von den beiden Hunden, in dem es in diesem Artikel geht.


www.easydog.de
die clevere Alternative rund um den Hund

zuletzt bearbeitet 03.08.2013 22:39 | nach oben springen

#17

RE: Urlaubsplanung mit Hund in Dänemark? Besser nicht

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 04.08.2013 11:34
von Kiraundco • Stamm User | 1.745 Beiträge

Hier ein Video von den beiden Hunden, die vor wenigen Tagen in Dänemark getötet wurden.
Wie bereits gesagt, die Hunde haben niemandem etwas getan!! Allein die Polizei entscheidet (alles ohne jegliche kynologische Ausbildung), welcher Hund aufgrund von eventuellen Ähnlichkeiten mit verbotenen Rassen getötet wird.

Wer schon mal einen Hund verloren hat, weiß wie es den Leuten hier in dem Video gehen mag:
https://www.youtube.com/watch?feature=pl...d&v=1cPPfhJUXEQ


www.easydog.de
die clevere Alternative rund um den Hund

nach oben springen

#18

RE: Urlaubsplanung mit Hund in Dänemark? Besser nicht

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 04.08.2013 12:36
von Kiraundco • Stamm User | 1.745 Beiträge

Wer jetzt dieses Tierleid nicht ertragen kann, möchte bitte hier die Petition unterzeichnen (geht ganz schnell und unproblematisch)

http://www.gopetition.com/petitions/repe...in-denmark.html

Bitte unterzeichnet und verbreitet den Link zur Petition, weit über 2000 unschuldig getötete Hunde sind genug!!!

LG
Angie


www.easydog.de
die clevere Alternative rund um den Hund

nach oben springen


Browserempfehlung für die Homepage & das Forum der Arche90 - Mozilla Firefox, Download hier ...

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DreamTeamVTDO
Forum Statistiken
Das Forum hat 3032 Themen und 20036 Beiträge.