#16

RE: Hund mag keine anderen Hunde mehr

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 24.02.2009 13:48
von susanne (gelöscht)
avatar

Hallo zusammen,
ich hatte ja schon bei der Vorstellung geschrieben, ich werde mich mal hier einbringen!

Aggression gegen andere Hunde
Das Treffen zwischen zwei Hunden "im Freien", läuft nach festgelegten Regeln und Ritualen ab. Zuerst werden die Hunde sich ausgiebig beschnüffeln und jeweils um den anderen herum laufen. Abhängig davon wie alt, groß und erfahren die Hunde sind, werden sie sich auch besteigen, um die Rangordnung fest zu legen. Manche Hunde bellen sich an oder laufen hintereinander her. Dieses Verhalten ist kein Grund zur Besorgnis, da es für Hunde völlig normal ist.
Hunde sind sehr soziale Tiere die in Verbänden leben. In diesen Verbänden kommt es auch zu Reibereien und manchmal zu Beißereien, vor allem während der Paarungszeit. Doch diese „Machtkämpfe" sind in der Regel nichts weiter als Drohgebärden, wobei sich die Tiere nicht ernsthaft verletzen.

Aber wenn sich ein Hund einem anderen Hund gegenüber angriffslustig verhält, diesen ohne Grund anbellt, anknurrt, die Zähne fletscht, diesen ohne Vorwarnung angreift oder versucht, ihn zu beißen, dann ist dies kein normales Verhalten.
Solch ein Hund sollte artgerechtes Verhalten untereinander lernen. Selbst ein älterer Hund kann noch in kurzer Zeit, das soziale Miteinander unter Hunden erlernen. Es ist übrigens ein Gerücht, dass sich gleichgeschlechtliche Hunde grundsätzlich nicht miteinander vertragen.
http://www.hunde-in-koeln.de/erziehung_a_bis_z.php

nach oben springen

#17

RE: Hund mag keine anderen Hunde mehr

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 24.02.2009 19:00
von Emmi27Do (gelöscht)
avatar

Juhu

Das ist mir alles sehr gut bekannt.Und Emma war auch nicht immer so!!Sie ist bestimmt 15x böse zusammen gebissen worden,und auf Grund dessen mag sie keine anderen Hunde mehr.Sie war bis das vorgefallen ist ein super verträglicher und sozialer Hund!Was sich aber auf Grund der Ereignisse leider geändert hat.Dann hatten wir es wieder einigermaßen im Griff und dann wurde sie wieder ohne Grund von einer Hündin gebissen(Ich rede hier nicht davon das die Hunde die Rangordnung klar stellen wollen)und seit dem is eigentlich ganz aus.Außer mit Rüden geht es meistens außer sie zicken rum,dann gibt es sofort was auf die Löffel.
Und ich habe echt schon viel Versucht und ich denke auch das ich weiterhin Versuche starten werde.

Lg Sandra&Fellnasen

nach oben springen

#18

RE: Hund mag keine anderen Hunde mehr

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 24.02.2009 20:29
von Kiraundco • Stamm User | 1.745 Beiträge

Hi Susanne,

dem, was Du schreibst kann ich nur beipflichten.
Als ich damals meine Kira bekam, war sie bereits 2 1/2 Jahre und komplett unverträglich. Sobald sie von weitem etwas am Horizont gesehen, das von der Silhouette her auf einen Hund schließen lies, rastete sie schon komplett aus.
Egal, ob kleiner Hund, Großer, Langhaarig oder Kurzhaarig, Rüde oder Hündin. Und desto näher die Hunde kamen, desto schlimmer "hängte" sich Kira weg.
Also galt es soviel Hundebegnungen als möglich zu bekommen. Nur das war damals (weit vor der Hundeverordnung, als noch keine Liste 1 gab) schon schwierig genug, immer bekam lediglich eine Staubwolke zu sehen, wo sich vorher noch Hund und Halter befanden. (und ich habe keinesfalls, auch nur ansatzweise den Eindruck erweckt, ich könnte sie nicht halten).
Also hatte ich mir meine Opfer ausgesucht und den Anfang machte eine alte Dame mit ihrem alten Schäferhund (bei de gehbehindert, da war nix mit Staubwolke).
Ich habe mich dann im angemessenen Sicherheitsabstand am Feld neben diese alte Dame begeben. Aber diese Dame hatte absolutes Verständnis und anstatt mich anzupöbeln, warum ich sie mit meinem geifernden Hund auch noch begleite, fragte sie warum sich Kira so verhalten würde.
Die alte Dame bot sogar von sich aus an, das man sich nun von jetzt an jeden Tag am Feld zum gemeinsamen Spaziergang treffen könnte. Nach einer Woche lief Kira relativ entspannt, zwar noch mit "Bürste" aber ohne zu bellen neben der Hündin her. Nach einer weiteren Woche ging Kira sogar schwanzwedelnd auf diese Hündin zu.
Nun ging es darum weitere Hunde in die Übungen einzubeziehen. Aber welche, ohne Staubwolken.
Da kam mir die Hundeausstellung gut zu pass und ich habe mich drei Tage komplett im Eingangbereich und auf den Parkplätzen der Westfalenhallen rumgetrieben.
Das war Hardcore pur, aber von da an ging`s bergauf und ich konnte in gut besuchten Gassibereichen, ohne Staubwolken weiter trainieren.

Meine eigenen Erwartungshaltung an ihre Verträglichkeit hatte ich damals auf ein Minimum runter geschraubt, einfach nur gesittet an anderen Hunden vorbei laufen können, hätte mir gereicht.
Da ich mich aber auf Erreichtem nicht ausgeruhen wollte, hatte ich nach einem halben Jahr den Team- Test und sogar einige Zeit später die Begleithundeprüfung mit Erfolg absolvieren können.
Als Kira 3 1/2 Jahre alt war konnte ich sie sogar mit manchen Hunden frei laufen lassen. Als Kirs knapp vier war, habe ich sogar eine zweite Hündin dazu nehmen können. Es war noch ein Welpe (bitte, komme mir jetzt bloss niemand mit dem Ammenmärchen "Welpenschutz" , den gibbet nicht, nur und ausschließlich im eigenen Rudel).

Von da an habe ich auch immer wieder Pflegehunde aufgenommen, es war nie ein Problem und Kira hat jeden Besucher oder Pflegehund in "ihrer" Wohnung akzeptiert.

Ja, und ich habe oft so Sprüche gehört, wie: warum man sich ausgerechnet zwei Hündinnen antut. Und dann auch noch von DIESEN RASSEN !!!

Gut, in den ganzen 10 Jahren haben sich die Beiden genau drei mal an die Köppe bekommen.
Und auch gut, bei zwei Hündinnen geht man als Halter wirklich besser dazwischen und beendet das.
Aber die Mädels haben sich geliebt und waren ein Herz und eine Seele.

Aber es sollte nicht bei den beiden Mädels bleiben, es kamen im laufe der Jahre auch noch zwei Kangal- DSH Rüden dazu. Und es klappte bestens zwischen den vier Hunden.
Hier einige Bilder und Videos:
http://easydog.de/RIP_Kira/rip_kira.html

Also Sandra, nicht aufgeben.
Meine Kira wurde auch in den ganzen Jahren, die ich sie hatte von anderen, fremden Hunden gebissen. Dreimal von Schäferhunden, einmal von einer Fila Brasiliero- Mastino Hündin und zweimal von Jack- Russel. Trotz allem behielt sie sich aber ihre Verträglichkeit bei und wurde nicht mehr rückfällig.

Wie hast Du Dich denn nach den Beißvorfällen verhalten? Ist da vielleicht die Ursache für zu suchen? Bist Du schnell von dem anderen Hund weg, nachdem die Hunde getrennt waren. Oder warst Du sehr hektisch, aufgeregt?

LG
Angie


www.easydog.de
die clevere Alternative rund um den Hund

nach oben springen

#19

RE: Hund mag keine anderen Hunde mehr

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 24.02.2009 21:35
von susanne (gelöscht)
avatar

Hi,
du hast ja tolle Hunde.
Ich mag alle Hunde ob groß/klein!
Und Katzen natürlich auch!
Bin mit Tieren ja groß geworden..
was ich nicht mag,
sind Menschen die mit Tieren nicht umgehen können!

nach oben springen

#20

RE: Hund mag keine anderen Hunde mehr

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 24.02.2009 21:39
von Emmi27Do (gelöscht)
avatar

Danke Danke für die Blumen..Ja und das schlimme ist Emmi weiß wie schön sie ist..,Tomekk hat das noch nicht so ganz raus aber er hat ja ne gute Lehrerin.lach..
Ich hoffe das war nicht auf mich bezogen "was ich nicht mag sind Menschen,sie nich mit Tieren umgehen können..."

Lg Sandra

nach oben springen

#21

RE: Hund mag keine anderen Hunde mehr

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 24.02.2009 21:53
von Emmi27Do (gelöscht)
avatar

@Angi

Ich habe auch eigentlich nicht vor Aufzugeben..Weil dann wären wir 3 irgendwann sehr einsam hier...Wobei ich ja sagen muß,solange die anderen Hunde kein Theater machen ist Emmi auch schön ruhig,sie bekommt zwar ne Bürste und schnauft wie ein Nilpferd aber sie hält die Klappe.Soweit sind wir ja schon wieder.Nur ich wüsste oder bzw weiß wenn ich sie an die Hunde dran lasse dann packt sie zu.Habe es schon sehr oft ausprobiert.

Gute Frade wie ich mich verhalte wenn sie mal wieder einen gefunden hat mit dem sie sich pulvern kann..oder wenn Leute nicht warten können wenn ich auf der Hundewiese bin und extra noch sage"Moment bitte ich muß erst meine an die Leine machen"..
Ich habe sie 2-3x böse gerufen und wenn sie dann nicht kam habe ich sie geholt Angeleint und dann habe ich sie ignoriert also nicht beschtraft oder so.
Zumindest haben mir viele Leute gesagt ich solle sie dann anleinen und das machen.Ob das richtig war keine Ahnung.

nach oben springen

#22

RE: Hund mag keine anderen Hunde mehr

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 24.02.2009 21:53
von susanne (gelöscht)
avatar

Zitat von Emmi27Do
Danke Danke für die Blumen..Ja und das schlimme ist Emmi weiß wie schön sie ist..,Tomekk hat das noch nicht so ganz raus aber er hat ja ne gute Lehrerin.lach..
Ich hoffe das war nicht auf mich bezogen "was ich nicht mag sind Menschen,sie nich mit Tieren umgehen können..."
Lg Sandra
Nä, nä, Emmi27Do
das war nicht auf dich gemünzt!

nach oben springen

#23

RE: Hund mag keine anderen Hunde mehr

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 24.02.2009 22:21
von Emmi27Do (gelöscht)
avatar

Dann bin ich ja beruhigt...

nach oben springen

#24

RE: Hund mag keine anderen Hunde mehr

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 25.02.2009 19:10
von Sumpfgurps (gelöscht)
avatar

Hallo zusammen!

Die Beiträge hier hab ich seeehr interessiert mitgelesen, weil ich mit unserer zweiten Hündin auch in Situationen gerate, die ich von der ersten nicht kenne und da eben auch völlig unsicher bin, wie ich mich verhalten soll.
Der Jungspund ist jetzt erst seit kurzem bei uns und dann auch direkt läufig geworden. Sie ist ein echter Wirbelwind mit wenig Erziehung und viel Pfeffer im Hintern.
Tja, und dann ist es, aus meiner Sicht, eben total blöd gelaufen. Hinter ihr ein Rüde, vor ihr 'ne andere Hündin. Der Rüde war am Hinterteil zu aufdringlich, sie hat nach hinten geblafft und die Hündin hat's auf sich bezogen. Da ging's rund! Viel Gezeter, viel Tumult, dann waren die Zicken getrennt. Beide hatten nichtmal 'nen Kratzer. Und das andere Frauchen hat auch kein Theater gemacht.
Jetzt grübel ich allerdings, was mach ich bei der nächsten Begegnung. Und die ist nicht zu vermeiden, denn wie es halt so ist, man trifft immer die gleichen Leute... Guck ich, wie beide reagieren oder mach ich besser 'nen Bogen um diese Hündin?! Wobei das allerdings schwierig werden könnte, da diese Hündin eigentlich fast nur ohne Leine läuft. Meine hat zur Zeit noch Leinenzwang, weil sie draußen nicht für fünf Pfennig (oder Cent?! ) hört.
Wer seinen Senf dazugeben möchte, immer her damit.

LG
Jenny

nach oben springen

#25

RE: Hund mag keine anderen Hunde mehr

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 27.02.2009 10:23
von Kiraundco • Stamm User | 1.745 Beiträge

Hi Jenny,

wie schon oben geschieben, werde ich mich mit Tipps hier extrem zurück halten.
Wichtig ist mir, dass ich mir Situationen, Hund, Halter ansehe und dann erst Tipps ausspreche.
Aber wir zwei Beiden wollten demnächst ja eh mal unser Wiedersehen feiern und dann bekommste auch Tpps, verspochen.

Ansonsten rate ich Dir aber von Deinen Grübeleien ab.
Menschen steigern sich da schnell rein und sind dann dadurch beim nächsten Zusammentreffen extrem verspannt und nervös. Was sich dann wieder auf den eigenen Hund überträgt und sich die Situationen erst dadurch verspannen.
Hunde machen sich auch keine Gedanken, wie man das nächste Zusammentreffen plant, sie entscheiden es spontan.

Im Prinzip ist es egal, was Du machst oder auch nicht machst. Hauptsache ist lediglich, dass Du davon überzeugt bist und es selbstbewußt durchziehst.

LG
Angie


www.easydog.de
die clevere Alternative rund um den Hund

nach oben springen

#26

RE: Hund mag keine anderen Hunde mehr

in Fragen und Beratung rund um die Tiere 27.02.2009 17:20
von Sumpfgurps (gelöscht)
avatar

Danke, Angie!!!

Ja, das mit den Grübeleien sein lassen, ist so 'ne Sache.... Leichter gesagt, als getan!
Die beiden Wuschis sind charakterlich soooooooo grundverschieden, daß ich (fast) alles, was ich zu wissen glaubte, voll in die Tonne treten kann. Was bei der einen super funktioniert, klappt bei der anderen gar nicht. Na juuut, aber ich wußte, daß es nicht einfach ist. Beruhigt mich aber schon ein gutes Stück, daß du mir Tipps geben magst. Da weiß ich dann wenigstens, daß das dann Hand und Fuß hat. GutGEMEINTE Ratschläge kriegt man ja von allen Seiten......
Dann hoffen wir mal auf bald gutes Wetter, damit unsere Runde nicht in einer Schlammschlacht endet.

LG
Jenny

nach oben springen


Browserempfehlung für die Homepage & das Forum der Arche90 - Mozilla Firefox, Download hier ...

Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 3032 Themen und 20036 Beiträge.