#16

RE: Keine guten Nachrichten!

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 15.01.2008 11:49
von Manuela maeggi10 (gelöscht)
avatar

Hallo Holger nicht schön zu lesen das Anke krank ist,aber Gott sei Dank hat sie die OP gut überstanden.Wir werden alles Drücken damit sie wieder schnell Gesund wird und zu Ihrer Familie kann.Kopf hoch es gibt viele die an Euch in diesem Moment denken und Anteil nehmen.Seit lieb Gedrückt.
Lg Manuela

nach oben springen

#17

RE: Keine guten Nachrichten!

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 15.01.2008 14:21
von trustmaster (gelöscht)
avatar

Hallo Holger, hallo Alex !

Ich bin froh, dass Anke die OP gut überstanden hat und vom Kreislauf her stabil ist.
Mich persönlich würde interessieren, ob bei der OP ihr Magen fixiert worden ist!
Und wie kommt Adele mit der Situation klar von Anke getrennt zu sein. Ich drücke ganz fest die Daumen und schicke ein Stoßgebet nach oben.

Liebe Grüße

Gabi

nach oben springen

#18

RE: Keine guten Nachrichten!

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 16.01.2008 12:27
von Kiraundco • Stamm User | 1.745 Beiträge

Hallo Holger,

wie geht es Anke ??? Ich hoffe, es gibt mittlerweile noch bessere Neuigkeiten.
Es kann und darf einfach nicht sein, dass das Mädel jetzt irgendwelchen "Quatsch" macht.
Das erste mal in ihrem Leben, nach jahrelangem Zwingerdasein, haben die beiden Mädels das Glück zu erfahren, was eine gemütliche Wohnung ist und liebevolle Halter sind.
Ich höre mit dem Daumen- Drücken nicht eher auf, bis hier über eine völlige Genesung berichtet worden ist.

LG
Angie


www.easydog.de
die clevere Alternative rund um den Hund

nach oben springen

#19

Nach den schlechten nun bessere Nachriten

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 17.01.2008 11:04
von AlTaHoFi (gelöscht)
avatar

Hallo zusammen!!!

Danke für die aufmunternden und Mut machenden Worte hier im Forum!

Anke hat es soweit geschafft! Ich konnte sie gestern Abend zu Adele und mir nach Hause holen.

Mein Paps war da und hat mir geholfen, weil ich zur Zeit allein bin - Alex hat eine Kur verordnet bekommen.

Adele und Anke sind sehr liebevoll miteinander umgegangen. Sie liegen gerade ganz dicht zusammen an meinen Füßen.
Ich konnte mir für heute und morgen Frei nehmen und in der nächsten Woche hätte ich eh Urlaub gehabt, weil ich mit den Fellnasen ins Siegerland zu Alex wollte.

Wenn morgen das EKG von Anke gut ist, werde ich auch fahren. Ich habe dort eine tolle Ferienwohnung gefunden, wo wir Platz und Ruhe haben, uns von dem Schrecken zu erholen.

Bis auf Antibiotika und Schonfutter braucht Anke keine anderen Medikamente einzunehmen - der Kreislauf ist stabil genug.
Sie träumt gerade ganz doll! ;-)

Ich weiß, dass die nächsten Tage noch kritisch sein können, aber ich denke Anke ist dem Teufel noch einmal von der Schippe gesprungen.

Anke ist mir übrigens mit den Worten übergeben worden, dass es noch nie einen solch lieben Schäferhund in der Praxis gegeben hat!

Tierärzte dürfen ja nicht für sich werben, aber wenn hier jemand mitliest, der aus der Nähe von Essen kommt, kann ich folgende tierärztliche Klinik empfehlen, sie ist rund um die Uhr besetzt und hat in der Woche Sprechzeiten bis 20.00 Uhr:

Tierklinik Dr. Apelt
Stankeitstraße 11
45326 Essen
0201/342604

Danke auch meinem Hundehausarzt Dr. Schott, der Gott sei Dank die Nummer der Tierklinik auf seinem Anrufbeantworter aufgesprochen hat, da ich dann doch ziemlich kopflos und zu blöd war, im Telefonbuch richtig zu suchen!

Danke auch an Nicole Glashagel, die eine Tierarztpraxis in Mülheim a.d.R. betreibt, für Ihren besonnenen und beruhigenden Zuspruch!!! Wer dort in der Nähe einen Tierarzt mit Tier- und besonders Hundeverstand sucht, ist dort richtig!!!

Ganz großen Dank an Dich Alex fürs Zuhören, Mutmachen, nicht schlafen können und Hoffen aus der Ferne!!!!!

Danke Euch allen und danke Gott fürs zuhören - auch wenn es selten etwas von mir zu hören gibt!

Holger

nach oben springen

#20

RE: Nach den schlechten nun bessere Nachriten

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 17.01.2008 11:40
von Heike • 1. Vorsitzende | 370 Beiträge

Hallo Holger,

das ist doch ne super Nachricht. Dann hat das Daumendrücken ja bis jetzt geholfen. Ich drück aber noch weiter, damit die nächsten Tage auch gut überstanden werden.

Viele liebe Grüße auch an Alex und einen dicken Knuddler an die Fellnasen.

Liebe Grüße
Heike


nach oben springen

#21

RE: Nach den schlechten nun bessere Nachriten

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 17.01.2008 13:11
von Manuela maeggi10 (gelöscht)
avatar

das ist eine freudige Nachricht.Da fällt einem ein Stein vom Herzen.Wir wünschen euch eine gute Genesung und alles alles Gute.
Lg Manuela

ein besseres Zuhause hätten diese beiden garnicht bekommen können einfach genial.

nach oben springen

#22

RE: Nach den schlechten nun bessere Nachriten

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 17.01.2008 13:45
von Kiraundco • Stamm User | 1.745 Beiträge

Hi Holger,

was fällt mir ein Stein vom Herzen. Sicher sind die nächsten Tage noch etwas kritisch, daher höre auch ich noch nicht mit dem Daumendrücken auf. Aber ehrlich gesagt, ich mache mir jetzt keine großen Sorgen mehr.
Auch wenn ich euch nicht persönlich kenne, und nur von dem mir Gabi erzählt hat oder von dem, was ich hier immer von euch lese, bin ich mir sehr sicher, das sie in den besten Händen ist und somit alles hat, was sie zur kompletten Gesundung braucht.

Liebe Grüße an Dich, Anke und Adele, sowie auch an Alex ausrichten, bitte.

Angie


www.easydog.de
die clevere Alternative rund um den Hund

nach oben springen

#23

RE: Nach den schlechten nun bessere Nachriten

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 28.01.2008 13:23
von Heike • 1. Vorsitzende | 370 Beiträge

Hallo Holger,

gibt es was neues von dem Mädel?

Tschüssi,
Heike


nach oben springen

#24

RE: Nach den schlechten nun bessere Nachriten

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 28.01.2008 20:31
von AlTaHoFi (gelöscht)
avatar

Hallo an alle hier im Forum!

Die beiden Fellnasen und ich sind aus Bad Laasphe zurück - Alex bleibt noch eine Woche, lässt aber liebe Grüße ausrichten!

Anke geht es bestens! Ist ein "harter Hund"!!!!
Adele geht es ebenso gut, halt ohne Flicken und Nähte!!!

Ich denke in den nächsten Tagen kommen bei Anke die Fäden raus und dann ist alles wieder gut!!!
Insgesamt hat sie nur ein 1/2 Kilo bei der ganzen Sache verloren. Das bekomme ich aber schon schnell wieder an das fressgeile Luder dran.

Nach einiger Lektüre im Internet und Büchern werden wir es beim Futter zukünftig mit Barfen probieren. Der Test war schon positiv - Anke ist ein Möhrenfan! Wir versuchen uns aber noch etwas schlauer zu lesen und tatsächlich haben wir eine Adresse bekommen, wo man sich das Futter auch zusammenstellen lassen kann. Mal sehen ... wir werden berichten!

Und sonst, ach - Bilder sagen mehr als tausend Worte...

Viele liebe Grüße von mir!

Holger

Angefügte Bilder:
aunda01.jpg
aohnea02.jpg
aunda03.jpg
aunda04.jpg
aunda05.jpg
aunda06.jpg
nach oben springen

#25

RE: Nach den schlechten nun bessere Nachriten

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 28.01.2008 20:52
von Fabian (gelöscht)
avatar
Auch wenn die Magendrehung von Anke eine erschreckende Nachricht für uns alle war
und wir alle mit gebangt haben, ist es einfach nur toll zu sehen wie Glücklich die Beiden auf den Fotos bei euch sind und wie schön es zu sehen ist, dass es Anke besser geht.

Eine Familie wie euch hätten sich Anke & Adele nie zu träumen gewagt, doch ihr habt es möglich gemacht und uns von der Arche90 e.V. zusätzlich Kraft gegeben unsere Tierschutzarbeit auch weiterhin zu meistern.
Solche positiven Bilder und Erlebnisberichte brauchen wir manchmal, um die Waage der schrecklichen Erlebnisse im Tierschutz wieder etwas in Einklang zu bringen.

Obwohl ich kein emotionaler Typ bin, muss ich in dieser Angelegenheit einfach sagen:
Einfach nur toll was für ein schönes, liebevolles und fürsorgliches Zuhause die Beiden bekommen haben. Mehr kann man sich wirklich nicht vorstellen, ihr seid einfach klasse.
Für Anke & Adele ist wirklich ein Traum wahr geworden !!!

Liebe Grüße,
an Holger, Alex und Adele!
Und gute Besserung Anke !!!
zuletzt bearbeitet 28.01.2008 20:53 | nach oben springen

#26

RE: Nach den schlechten nun bessere Nachriten

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 28.01.2008 21:42
von Manuela maeggi10 (gelöscht)
avatar

Hier trifft es voll zu Bilder sagen mehr als tausend Worte .Es ist soo schön das es Anke wieder besser geht und vor allem das beide zu Euch gekommen sind.Da macht das Herz einen hüpfer vor Freude. Alles liebe weiterhin für Euch.
Lg Manuela

nach oben springen

#27

Mal wieder etwas Neues von Adele und Anke!

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 05.03.2008 22:19
von AlTaHoFi (gelöscht)
avatar

Hallo zusammen!
Hier mal wieder eine Nachricht von Adele, Anke, Alex und mir.

Vorweg: Die Bilder von den Zuständen der Hunde aus Polen sind ganz schlimm anzusehen! Umso toller Eure Hilfe und das schier endlose Engagement, welches Ihr aufbringt - toll!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Für uns stellt sich nach der aufregenden ersten Zeit nun so etwas wie Routine ein! Das merken auch Adele und Anke und sie werden ganz langsam gelassener, obwohl sie uns immer noch fast auf Schritt und Tritt begleiten!

Das Barfen bekommt den Beiden ganz toll und auch Ankes Fell komplettiert sich langsam.

Nach einem ständigen auf und ab des Gewichts der Zwei haben wir jetzt einen anhaltenden Trend nach oben. Die Kraft, die sie dazu gewonnen haben, merken wir bei den Spaziergängen deutlich am Zug an den Leinen! Besonders bei Anke, dem schmalen Hemd! Manchmal meine ich, sie wolle einen Schlitten ziehen!

Schön sind auch immer die Ansprachen der anderen Hundebesitzer: "Oh, die sind aber noch jung?!" Antwort: "Hmm, 8!" Frage: "Was, 8 Monate?!Toll!" Antwort: "Ne, ne! 8 Jahre!!" Dann gucken wir immer in staunende Gesichter! Muss wohl die schlanke Linie der zwei machen!

Die Beiden haben mittlerweile einen eigenen Hundeanhänger, weil unser Wagen für uns vier und Gepäck einfach nicht groß genug ist. Auch das Rein und Raus wird viel einfacher sein! Zur Zeit hebe ich sie ja immer. Ausprobiert haben wie den Transport noch nicht, dass wollen wir erst langsam üben. Für kurze Strecken reicht noch immer der Kofferraum.

Für Alex hat sich eine Veränderung der Dienstzeiten ergeben, so dass sie im Wechsel Früh-, Spät- und Nachtdienst macht. Zu meinen Bürozeiten ergeben sich nun immer ziemlich kurze Wartezeiten für Adele und Anke und dann ist schon wieder jemand für sie da!

Alex und ich können nur sagen, dass sie sich toll machen! Draußen sind sie zwar ziemlich angespannt und manchmal auch wie aufgeladen, dann reagieren sie auf jeden Reiz mit 1000%iger Aufmerksamkeit, mal mit einem Satz nach vorn oder zur Seite und auch schon mal mit einem aufgeregten Bellen in Richtung unsichtbarer Phantome - sie bekommen sich dann aber auch genauso schnell wieder ein.

Der Kraftgewinn der Beiden bedeutet für uns, dass Alex jeweils immer nur mit einer gehen kann, wenn ich nicht dabei bin. Denn wenn Adele und Anke sich einig sind, dann kann sie die zwei gleichzeitig nicht mehr halten!

Wir werden Euch auf dem Laufenden halten - für 10 Wochen bei uns können wir mit dem Ergebnis echt zufrieden sein ... und es hat ja schon den einen oder anderen Rückschlag gegeben!

Viele Grüße

von Alex, mir und den Fellnasen!

nach oben springen

#28

RE: Mal wieder etwas Neues von Adele und Anke!

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 05.03.2008 22:31
von Heike • 1. Vorsitzende | 370 Beiträge

Hallo Ihrs,

das ist soooooooo schön, von den beiden eine so tolle Entwicklung mitzubekommen.

Was besseres als Euch hätte den Beiden echt nicht passieren können.

Danke für Alles,

Heike


nach oben springen

#29

Notfall - Adele und Anke brauchen Hilfe!!!

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 03.10.2008 21:01
von AlTaHoFi (gelöscht)
avatar

Hallo an alle hier im Forum!!!!

Wer kennt die beiden nicht? Adele und Anke für die das letzte Weihnachten ein ganz besonderes Weihnachten werden sollte und auch war!!!

Doch leider kommen die Beiden nicht so gut miteinander klar, wie es zunächst aussah.

Mittlerweile haben sie sich das dritte Mal eine ordentliche Beißerei untereinander geliefert, seit wir die Hunde kennen. Beim ersten Mal war es Futter, was den Anlass gab. Im Mai haben wir es mit der beginnende Hitze von Anke erklärt. Am Dienstag gab es keinen erkennbaren Grund. Es war wie eine Explosion. Alex konnte die Beiden nur schwer trennen - das Ganze spielte sich in der Wohnung ab, wie beim letzten Mal. Ich war nicht da und konnte nicht helfen.

Adele hat nicht von Anke abgelassen und Anke - der Pechvogel - hat ordentlich einstecken müssen. Hat Adele nur ein paar Kratzer, musste Anke in Narkose gelegt werden (mit der Magendrehung in diesem Jahr dann zum 3ten Mal) und an drei Stellen am rechten Vorderlauf und einmal im Nacken genäht werden.

Die Gefahr und die Nachteile für die Hunde überwiegen nun unsere Bereitschaft, beide weiterhin zusammen zu halten. Wir wollen eine von den Beiden in gute Hände vermitteln und brauchen dabei alle Hilfe, die wir bekommen können!

Da vielleicht nicht jeder weiß, um wen es hier geht, kommt hier die Geschichte von Adele und Anke:

H I L F E ! ! ! WIR halten es nicht mehr zusammen aus!!!

WIR: Das sind Adele und Anke. Wir stammen aus dem gleichen Wurf einer „Hobbyzucht“ und sind mittlerweile 9 Jahre alt. Auf viel Schönes können wir nicht zurückblicken – außer auf das des letzten Jahres.

Vorher hat man sich nicht viel um uns gekümmert.

Es gipfelte darin, dass wir fast verhungert endlich durch eine Zwangsräumung zu einer tollen Pflegestelle der Arche90 e.V in Dortmund kamen. Trotz eines Fernsehauftritts bei „Tiere suchen ein Zuhause“ wollte uns niemand haben. Weil unsere Vorgängerin, Denali, über die Regenbogenbrücke gegangen war, sind Alex und Holger – unsere derzeitigen Menschen auf uns aufmerksam geworden.
Sie gaben uns viel Zeit zum Kennenlernen und haben sich dann trotz vieler Unbekannten für uns entschieden. Wir sollten endlich ein schönes Zuhause bekommen! Als Zwingerhunde, abgemagert und ohne viel Zuneigung, hatten wir es uns zur Gewohnheit gemacht, unseren und den Kot anderer Hunde zu fressen. Es war unklar, ob wir uns in einer häuslichen Gemeinschaft einfinden könnten. Im Zwinger konnten wir schließlich unsere Notdurft verrichten, wenn es uns überkam. Auch hätten wir ja zerstörerische Aktivitäten gegenüber der Wohnungseinrichtung entwickeln können. Wer wusste schon zu sagen, ob wir alleine bleiben würden, wenn unsere Menschen das Geld für unser aller Futter verdienen mussten?!
Doch es wendete sich alles zum Guten und auf Spaziergängen werden wir regelmäßig für junge Hunde gehalten: Unsere Figur ist spitze und wir sehen klasse aus! Bleiben problemlos allein, machen nichts kaputt, sind ohne Schwierigkeiten Stubenrein geworden, verhalten uns in der Wohnung sehr zurückhaltend, fahren im Auto und im Hundeanhänger problemlos mit – bei entsprechenden Pausen auch bis nach Dänemark! Kotfressen – was ist das denn noch einmal?

Jetzt wo wir Zuneigung, gute Pflege und Sicherheit kennen gelernt haben, würden wir unsere Menschen gern jeder für sich alleine haben. Wir wären wohl prima Einzelhunde und es hat schon drei Mal zwischen uns „geknallt“. Anke musste deswegen zwei Mal beim Tierarzt unter Narkose „geflickt“ werden! Wir halten es nicht länger zusammen aus – eine muss gehen! Aber wer? Wenn unsere Menschen eine von uns in guten Händen wüssten, wäre es egal – aber es fällt ihnen gar nicht leicht!

Könnt Ihr Euch entscheiden? Wer ist Euer Typ?

Adele: Ich bin die ruhige aber dominante Nr. 1. Beherrsche die Kommandos „Hier“, „Sitz“, „Down“ und „Bleib“. Ich bin ein Ball- und Stock-Junkie und gehe sehr gut mit und ohne Leine spazieren. Habe rassetypisch Probleme mit meiner Hüfte, komme aber mit etwas Schmerzmittel gut klar. Mein Spielen muss etwas dosiert werden, weite Spaziergänge gehen auch aber ich bin genauso mit einer kleinen Runde zufrieden. Übrigens bin ich die hellere von uns beiden – vom Fell her!

Anke: Ich spiele die lebhafte 2. Geige. Beherrsche die Kommandos „Hier“, „Sitz“, „Down“ und kenne „Bleib“. Ich mag die Nasenarbeit, flitz aber auch Bällen und Stöcken nach. Auch auf mich müsst Ihr aufpassen. Wegen meiner Hüfte habe ich schon Goldimplantate bekommen. Jetzt fühle ich mich wieder wie ein junger Hund. An der Leine brauche ich noch Unterricht und manchmal will ich vorbeifahrende Autos jagen. Alex und Holger haben das aber im Griff! Ich bin die Dunkle.

Wer hilft uns aus dieser Situation und hat ein Herz für Eine von uns?

Meldet Euch bei uns in Essen (0178/5742338) oder bei der Arche90 e.V. in Dortmund (http://www.arche90.de) oder hier im Forum!

Die Abgabe erfolgt nur gegen einen Schutzvertrag mit der Arche90 und nachdem wir die Gelegenheit hatten, das neue Zuhause und die zukünftigen Besitzer kennen zu lernen!!!

Alex und Holger

Angefügte Bilder:
PICT2994.JPG
PICT3004.JPG
PICT3014.JPG
PICT2944.JPG
PICT2945.JPG
nach oben springen

#30

RE: Notfall - Adele und Anke brauchen Hilfe!!!

in Allgemeines Arche90 e.V. - Forum 07.10.2008 20:27
von Fabian (gelöscht)
avatar

nach oben springen


Browserempfehlung für die Homepage & das Forum der Arche90 - Mozilla Firefox, Download hier ...

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DreamTeamVTDO
Forum Statistiken
Das Forum hat 3032 Themen und 20036 Beiträge.