#16

RE: Maira

in Patentiere der Arche90 e.V. 15.04.2011 12:16
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

leider geht die Serie mit den schlechten Nachrichten weiter.

Am Mittwoch ist unsere Patenhündin Maira über die Regenbogenbrücke gegangen.

Sie litt in den letzten Monaten unter Schnupfen, so dass die Nase permanent lief und sie hat 2 kg abgenommen.
Zunächst bestand der Verdacht, dass Maira einen Tumor hat, so dass sie noch 2 Mal geröntgt wurde.
Dieser Verdacht hat sich aber nicht bestätigt.

Da Maira immer mehr abbaute und die Kraft nachließ wurde sie am Mittwoch erlöst.
Der Spritze hatte sie nichts mehr entgegenzusetzen, so dass sie sehr schnell einschlief.

Maira durfte noch drei wunderbare Jahre in ihrer Pflegefamilie verbringen, an der sie sehr hing.
Außerdem hatte sie zwei Patentanten, Semira El Afifi und Natalie Euler, die sie regelmäßig
finanziell unterstützt haben. Dafür sagen wir Danke!!!

Mach's gut Maira und grüß die anderen im Regenbogenland!

Traurige Grüße
von der Patentiertante

Angefügte Bilder:
Miara2.jpg

Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

nach oben springen

#17

RE: Jule

in Patentiere der Arche90 e.V. 14.08.2011 11:39
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

etwas überraschend hat mich die Nachricht erreicht, dass unser Patentier Jule eingeschläfert werden musste!

Laut Pflegemama war es immer schon ein auf und ab mit ihr, aber erst im Juli war sie noch zu Besuch in einer Schulklasse, die sie als Patentier ausgewählt hatte und es ging ihr gut.

Bei einem letzten Tierarztbesuch, als es Jule sehr schlecht ging, hat man dann festgestellt, dass sie voller Metastasen saß und daher wurde sie von ihrem Leid erlöst. Schade, dass sie nur so wenige Monate noch die Liebe der Pflegemama genießen konnte!

An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an die Paten von Jule: Semira El Afify, Isabella Skibinski und eine Patentante aus Hamburg sowie natürlich die Klasse 6 c der Wilhelm-Busch-Realschule, die leider nur ganz kurz etwas von ihrem Patenhund hatten!

Mach's gut kleine Jule und lass es dir gut gehen im Regenbogenland!

Traurige Grüße
von der
"Patentiertante"

Angefügte Bilder:
Jule 1.JPG
Jule 2.JPG

Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

zuletzt bearbeitet 14.08.2011 11:42 | nach oben springen

#18

RE: Susi

in Patentiere der Arche90 e.V. 26.08.2011 09:39
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo zusammen,

und wieder müssen wir uns von einem unserer Patentiere verabschieden.

Das Patenkaninchen Susi ist gestern über die Regenbogenbrücke gehoppelt.

Mach's gut kleine Susi!

LG
von der Patentiertante

Angefügte Bilder:
Susi Kaninchen1.JPG

Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

nach oben springen

#19

RE: Max

in Patentiere der Arche90 e.V. 23.11.2011 21:12
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo zusammen,

wie ich gerade erfahren habe, ist unser kleiner Paten-Yorki Max heute über die Regenbogenbrücke gegangen.

Max hatte einen Bänderabriss, der vor drei Wochen operiert wurde. Da der kleine Quirl nicht ruhig zu stellen war, sind leider die Bänder erneut gerissen und er musste nachoperiert werden.

Aus dieser Narkose ist er leider nicht mehr aufgewacht. Die OP war bereits beendet, als sein Herz aufhörte zu schlagen. Auch die sofort eingeleiteten Reanimationsversuche brachten nichts mehr. Max ist verstorben.

Für uns alle, insbesondere aber für das Pflegefrauchen war dies ein riesiger Schock!

Max hinterlässt zwei Paten! Lea Mönkemöller und Carsten Delker!

Wir wünschen dir alles Gute im Regenbogenland, kleiner Max!

Traurige Grüße
von der Patentiertante

Angefügte Bilder:
Max.jpg

Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

nach oben springen

#20

RE: Paulchen

in Patentiere der Arche90 e.V. 09.03.2012 10:12
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

eine Woche ist es nun schon her, dass unser Patenkater Paulchen über die Regenbogenbrücke gegangen ist.

Paulchen konnte leider nur ganz kurz seine "Rente" genießen. Der langjährige "Gehilfe des Pförtners in einem großen Bürogebäude" hatte Anfang des Jahres in einer Pflegestelle der Arche90 ein liebevolles Zuhause gefunden, wo er seinen Altersruhesitz genießen sollte. Sofort hatten sich Paten für ihn gefunden, ehemalige "Kollegen", die ihm seine wohlverdiente Rente versüßen wollten.

Eine Aortenthrombose zwang sein Pflegefrauchen jedoch, die unausweichliche Entscheidung zu treffen und Paulchen über die Regenbogenbrücke gehen zu lassen.

Mit ihr trauern nun die Paten Martina Kleisa, Sabine Lippke und Rainer Lindemann.

Mach's gut Paulchen, wir werden dich nie vergessen!

Traurige Grüße
von der Patentiertante

Angefügte Bilder:
Paulchen1.jpg

Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

nach oben springen

#21

RE: Mona

in Patentiere der Arche90 e.V. 06.04.2012 18:55
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

gerade habe ich die traurige Nachricht erhalten, dass unsere Hündin Mona gestern eingeschläfert werden musste.

Sie ist trotz - oder Dank - jahrelanger Einnahme von Schmerzmitteln, Cortison etc. und mit Hilfe von Physiotherapie stolze 13 Jahre alt geworden, obwohl man sie schon vor längerer Zeit fast aufgegeben hatte. Mona hatte noch eine wunderbare Zeit in ihrer neuen Pflegestelle, aber nun hatte sie einfach keine Kraft mehr. Die Beine haben sie nicht mehr getragen und sie konnte nicht mehr aufstehen, so dass der Tierarzt sie erlösen musste ...

Im Regenbogenland wird sie nun wieder beschwerdefrei herumtollen... Mach's gut, liebe Mona!

Es vermissen dich deine Paten, die Patentiertanten, dein Pflegefrauchen und ganz besonders unsere Ilona!

Traurige Grüße,

Sylvia

Angefügte Bilder:
Mona 11-2011 4.jpg
Mona 11-2011 2.jpg

Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

zuletzt bearbeitet 06.04.2012 18:56 | nach oben springen

#22

RE: Didi

in Patentiere der Arche90 e.V. 19.05.2012 15:50
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo zusammen,

unsere Katzenoma Didi musste letzte Woche erlöst werden.

Sie wurde noch zwei Tage tierärztlich behandelt, da ein Verdacht auf Schlaganfall bestand. Am zweiten Tag, drohte sie jedoch plötzlich zu ersticken, so dass der Tierarzt sie nur noch erlösen konnte.

So traurig es ist, sie über die Regenbogenbrücke gehen zu lassen, so ist es doch ein Wunder, dass sie trotz ihrer FIP-Erkrankung stolze 14 Jahre alt werden durfte und es ihr in diesen Jahren an nichts mangelte.

Mach's gut kleine Didi und hab' eine schöne Zeit im Regenbogenland! Das wünschen dir Conny, Gaby und als Patin Christel Hirschberg sowie die Patentiertante.

Traurige Grüße von

Angefügte Bilder:
Didi.jpg

Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

nach oben springen

#23

RE: Fraggle und Strolch

in Patentiere der Arche90 e.V. 15.06.2012 21:46
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

in dieser Woche haben uns gleich zwei Patentiere verlassen und den Weg über die Regenbogenbrücke angetreten.

Zum einen war das unsere Katze Fraggle, die keine Kraft mehr zum Leben hatte und in ihrem Zuhause erlöst wurde.
Fraggle hinterlässt eine sehr traurige Pflegefamilie sowie ein Ehepaar aus Dortmund als Paten.

Und dann ist unser Patenkaninchen Strolch überraschend verstorben. Strolch war am Krampfen und sein Pflegefrauchen wollte gerade mit ihm zum Tierarzt, als es auch schon zu spät war. Wir vermuten, dass er aufgrund seiner chronischen Viruserkrankung diesen Anfall bekommen hat. Um Strolch trauert sein Pflegefrauchen sowie der Patenonkel Jörg Terrahe und die Patentante Petra Lütkefent.

Ebenfalls sehr traurig grüßt eure
Patentiertante

Angefügte Bilder:
Fraggle3.jpg
Strolch4.JPG

Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

zuletzt bearbeitet 15.06.2012 22:18 | nach oben springen

#24

RE: Ma-Joo

in Patentiere der Arche90 e.V. 05.07.2012 08:02
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

und wieder ist es passiert, ein Patentier hat uns verlassen...

Ma-Joo wurde am Montagabend vom Tierarzt erlöst. Sie hatte nicht mehr gefressen und getrunken und war nur noch Haut und Knochen. Auch ihr wunderschönes Fell hatte sie zuletzt nicht mehr, vermutlich aufgrund einer Pilserkrankung. Da ihr Immunsystem geschwächt war, hatte sie dieser nichts mehr entgegenzusetzen.

Unrein war sie ja schon immer, aber zuletzt hat sie überall wo sie lag oder ging ihre Geschäftchen erledigt und die Pflegemama war nur noch am Waschen und Betten neu beziehen.

Da Ma-Joo all dem nichts mehr entgegenzusetzen hatte, wurde sie erlöst und wird nun auf dem Tierfriedhof an der Rennbahn bestattet. Dort hat die Arche die Möglichkeit verstorbene Tiere beizusetzen, was wir auch gerne in Anspruch nehmen.

Mit uns trauern die Pateneltern aus Dortmund sowie Silke Stüwe als Patentante. Ma-Joo, wir werden dich nicht vergessen.

Traurige Grüße
von der
Patentiertante

Angefügte Bilder:
Ma-Joo  01.10.2010 003.JPG

Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

nach oben springen

#25

Toni

in Patentiere der Arche90 e.V. 16.08.2012 10:11
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

eine traurige Nachricht ist mal wieder bei mir eingegangen! Unser kleiner Kämpfer, der Yorki Toni, ist vor einer Woche über die Regenbogenbrücke gegangen.

Nachdem er schon zwei Schlaganfälle erlitten hatte, die aber noch gut behandelbar waren, ist er bei seinem Frauchen am Freitagabend letzter Woche plötzlich schreiend zusammengebrochen. Er konnte nicht mehr stehen und hatte plötzlich schlimme Schmerzen. Der Gang zum Tierarzt war für ihn dann eine Erlösung!

Toni hat viel Schlimmes in seinem Leben zu ertragen gehabt, aber seit November letzten Jahres hat er in seiner Pflegestelle noch ganz viel Liebe bekommen und viel aufgearbeitet. Somit konnte er wenigstens als glücklicher Hund über die Regenbogenbrücke gehen.

Toni darf bei seine Familie bleiben und wurde dort im heimischen Garten beigesetzt.

Mach's gut kleiner Toni, du warst für viele Archemitglieder etwas Besonderes und natürlich ganz besonders für deine Pflegefamilie und deinen Patenonkel Carsten Delker.

Traurige Grüße

von der Patentiertante

Angefügte Bilder:
Yorki12.jpg

Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

nach oben springen

#26

RE: Terry und Theo

in Patentiere der Arche90 e.V. 03.02.2013 17:48
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

wieder sind zwei unserer Patenhunde über die Regenbogenbrücke gegangen.

Terry und auch Theo sind beide aufgrund ihres Alters eingeschläfert worden.
Sie hatten keine Kraft mehr zum Leben und sogar unser Theo wollte zum guten Ende auch keine Briefträger mehr fressen...

Macht's gut ihr zwei, eure Pflegefrauchen, die Paten und bei Theo gewiss auch der ein oder andere Briefträger werden euch vermissen!

Traurige Grüße von der

Patentiertante

Angefügte Bilder:
Terry.jpg
Theo1.JPG

Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

nach oben springen

#27

RE: Spiky

in Patentiere der Arche90 e.V. 24.02.2013 10:47
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

leider muss ich an dieser Stelle mal wieder eine traurige Nachricht bekannt geben.

Unser Spiky hat im stolzen Alter von fast 16 Jahren den Weg über die Regenbobenbrücke angetreten.
Er war ein großer Kämpfer und wird uns so in Erinnerung bleiben!

Mach's gut alter Junge!

Dein Pflegefrauchen, deine Kumpels und viele andere werden dich vermissen!

Taurige Grüße von
der Patentiertante

Angefügte Bilder:
Spiky Dez. 10 (2).jpg

Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

nach oben springen

#28

RE: Merlin

in Patentiere der Arche90 e.V. 07.03.2013 18:52
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

es fällt mir wahnsinnig schwer, aber ich muss heute leider schon wieder mitteilen, dass ein toller Hund den Weg über die Regenbogenbrücke angetreten hat.
Unser fast 17jährige Merlin, ein so süßer Kämpfer, hat ein tolles Alter erreicht und trotzdem ist es immer zu früh...

Seit 2004 war er bei der Arche in einer Pflegestelle und nun ist er seinem Kumpel Spiky gefolgt und tobt mit ihm im Regenbogenland weiter!

Merlin "hinterlässt" drei Patentanten und natürlich sein Pflegefrauchen, die ihn vermissen.

Mach's gut, mein Süßer!

Traurige Grüße von der

Patentiertante

Angefügte Bilder:
Merlin Dez. 2010.jpg

Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

zuletzt bearbeitet 07.03.2013 18:53 | nach oben springen

#29

Apollo

in Patentiere der Arche90 e.V. 16.03.2013 14:50
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo zusammen,

was soll ich noch sagen? Um die Serie komplett zu machen ist nun auch der dritte "Kampfschmuser",
unser Apollo den Weg über die Regenbogenbrücke gegangen und seinen Kumpels Spiky und Merlin in kurzer Zeit gefolgt.

Alle drei haben bei ihrem Pflegefrauchen eine tolle Zeit gehabt und ein stolzes Alter erreicht! Umso größer ist die Lücke, die
sie nun hinterlassen... beim Pflegefrauchen Angie und bei den Paten.

Mach's gut Apollo und lass es dir auch gut gehen im Regenbogenland!!!

Traurige Grüße von der

Patentiertante

Angefügte Bilder:
Apollo 04.06.2011.jpg

Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

nach oben springen

#30

RE: Dago

in Patentiere der Arche90 e.V. 10.05.2013 14:25
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo zusammen,

heute muss ich euch wieder eine traurige Nachricht überbringen, und zwar ist wieder ein wundervoller Patenhund, unser Dago, gestern den Weg über die Regenbogenbrücke gegangen.

Dago hat trotz vieler schwerer Erkrankungen und mehreren OP's trotzdem 12,5 erfüllte Lebensjahre in seiner Pflegestelle verbringen dürfen und bis zuletzt noch den Wachhund gemacht und Lebensfreude versprüht. Für seine Größe und seine Krankheiten sind das mindestens drei Jahre mehr, als jeder Arzt ihm vorhergesagt hatte.

Dago musste gestern jedoch nicht aufgrund seiner Krebserkrankungen erlöst werden, sondern weil er kurz vor einem Bandscheibenvorfall stand und er nicht mehr aufstehen konnte. Außerdem bekam er kaum noch Luft, so dass der herbeigerufene Tierarzt sowie seine Pflegefrauchen gemeinsam den schweren Entschluss fassten, ihn nun erlösen zu lassen.

Dago wird auf Wunsch der Pflegefamilie auf eigene Kosten eingeäschert und im heimischen Garten, dort wo er hingehört und auch schon geboren wurde, beigesetzt.

Wir trauern um einen wunderbaren Patenhund und bedanken uns bei seinem Pflegefrauchen und seinen drei Paten ganz herzlich für die bisherige Unterstützung!

Traurige Grüße,

die Patentiertante


Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

zuletzt bearbeitet 10.05.2013 14:27 | nach oben springen


Browserempfehlung für die Homepage & das Forum der Arche90 - Mozilla Firefox, Download hier ...

Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 3032 Themen und 20036 Beiträge.