#1

Sorgenkinder

in Patentiere der Arche90 e.V. 22.10.2009 19:40
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

im Prinzip sind ja all unsere Patentiere "Sorgenkinder"!

Aber im Monat September standen zwei unserer Patenhunde echt auf der Kippe!

Da war zum einen unser 9jähriger Dago, der schon zwei Magendrehungen hinter sicht hat! Wieder wollte sich sein Magen drehen, doch dieser ist aufgrund der vorangegangenen Magendrehungen inzwischen "angenäht" worden. Zum Glück haben die Nähte standgehalten und Schlimmeres konnte verhindert werden! Bei ihm ist das leider Veranlagung und immer wieder kann er Probleme damit bekommen. Dago leidet aufgrund dieser Problematik auch unter einer chronischen Magen-Schleimhaut-Entzündung. Zum Glück hat Dago sich aber in der Zwischenzeit wieder von diesem Vorfall gut erholt!


Das andere Sorgenkind war unser kleiner Yorki "Chico", der schon 11 Jahre alt ist. Er hat kleine Knötchen auf der Lunge. Und immer wenn Chico sich aufregt - egal ob er sich über etwas freut oder ärgert - kann es passieren, dass seine Luftröhre kollabiert. Und genau das passierte, bereits zum dritten Mal, im September. Er fing plötzlich wieder an zu husten und zu röcheln, hatte einen richtigen Erstickungsanfall. Da hieß es nur noch schnellstens ab zur Klinik! Hier bekam er Kortison und Antibiotika gespritzt und nach drei Tagen ging es wieder bergauf mit dem kleinen Kerl.

Ich drücke die Daumen, dass die Beiden und ihre Pflegefamilien solche Aufregung nicht noch einmal erleben müssen!!!

Dago und Chico würden sich übrigens sehr freuen, wenn jemand eine Patenschaft für sie übernehmen möchte!!!

LG
Sylvia


Angefügte Bilder:
Dago1.jpg
Chico2.jpg

Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

nach oben springen

#2

RE: Sorgenkinder

in Patentiere der Arche90 e.V. 21.12.2009 14:09
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

auch im Dezember gab es ein Sorgenkind. Unser Spiky hat plötzlich nur noch Blut gepullert. Zum Glück gab es am Wochenende nach zehn Tagen Antibiotikum und reichlich Blasen- und Nierentee Entwarnung. Die Blutuntersuchung zeigte: Spiky ist wieder gesund!

Das freut mich ganz besonders, denn unser Spiky ist ja der Glückspilz, der eine ganze Schulklasse als Paten gefunden hat!

Ihr kennt Spiky noch nicht? Na dann wird's Zeit! Hier kommt der Steckbrief und Fotos von dem lieben Kerl!

Spiky

ist ein gemütlicher Charakter. Teilweise durch die Sturheit, die manchen Staffords zu Eigen ist, teilweise aber auch durch seine Schilddrüsenunterfunktion.

Außerdem ist Spiky an Myasthenia Gravis erkrankt, eine seltene neurologische Erkrankung. Die Basis der Erkrankung ist die gestörte Signalübertragung zwischen Nerv und Muskel und zieht einen Muskelabbau nach sich. Spiky muss daher regelmäßig Medikamente gegen seine Erkrankungen einnehmen und regelmäßig ärztlich kontrolliert werden.

Altersbedingt ist Spiky auch taub geworden, kommt aber gut mit der „Gebärdensprache“ in seiner Pflegestelle zurecht.

Alles in Allem geht es dem 1997 geborenen Spiky sehr gut und er ist auch noch immer zu manchen Späßen aufgelegt.

Spiky kam mit 5 Jahren zu seiner Pflegestelle und ist somit schon seit 2003 ein Pflegehund der Arche90.

Seine früheren Besitzer wollten Spiky einschläfern lassen, weil ein Baby unterwegs war und er angeblich schon während der ersten 4 Schwangerschaftswochen eifersüchtig auf das Ungeborene gewesen sein soll. Seine behandelnde Tierärztin konnte und wollte das nicht zulassen, dass dieser friedliebende Hund eingeschläfert wird und benachrichtigte die Arche.


Auch wenn unser Spiky glücklicher Patenhund von 26 Paten auf einen Schlag wurde, so freut er sich trotzdem über weitere Paten, mit denen er sich auch gerne mal verabreden würde!

Angefügte Bilder:
12.01.09 Spiky 2.jpg
Spiky 5.jpg
Spiky (1).jpg

Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

nach oben springen

#3

Sorgenkinder - dringend Daumendrücker gesucht!

in Patentiere der Arche90 e.V. 25.12.2009 20:46
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo zusammen,

leider ist auch an Weihnachten nicht immer Friede, Freude und Eierkuchen im Tierschutz an der Tagesordnung.

Gerade bekomme ich die Info, dass unser Dago, der ja sowieso unter einer chronischen Magen- und Ohrenentzündung leidet, zudem noch schlechte Blutwerte abgeliefert hat. Die schockierenden Ergebnisse der Blutuntersuchung lauteten gestern Schilddrüsenüberfunktion und Diabetes. Kein Wunder also, dass er so extrem dünn und nervös ist!

Am 28.12. hat er eine weitere Untersuchung, bei der festgestellt werden soll, ob er heiße Knoten in der Schilddrüse hat! Also eine Bitte an alle:

Daumen drücken für unseren Dago!

Er hat schon so viel mitgemacht und soll nicht noch mehr leiden müssen!

Ich zähl auf euch und ich fang schon mal an Daumen zu drücken!

Hoffnungsvolle Grüße,

Sylvia

Angefügte Bilder:
Dago.JPG

Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

nach oben springen

#4

RE: Sorgenkinder - dringend Daumendrücker gesucht!

in Patentiere der Arche90 e.V. 08.01.2010 23:08
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo zusammen,

auch ich möchte noch ein paar Worte zu Dago schreiben.

Bei Dago's Schilddrüsenuntersuchung kam heraus, dass die eine Seite gar nicht mehr arbeitet und auf der anderen Seite hat er einen haselnussgroßen Tumor. Dieser soll nächsten Mittwoch operiert werden ... so war der Plan.

Nun kamen heute seine Zuckerwerte aufgrund der Schilddrüsenproblematik dermaßen durcheinander, dass er quasi einen "Blackout" hatte. Er war übernervös, hat mit einem Mal seinen Wassernapf geleert, sprang das Pflegefrauchen immer wieder an und schrie laut.

Die Ärztin sagte, dieses Blackout könne momentan jederzeit wiederkommen und das könnte nicht ungefährlich für die Pflegestelle sein. Da Dago dann nicht Herr seiner Sinne wäre, wurde er vorsichtshalber gerade in die Tierklink eingeliefert, wo er bis zu seiner OP rund um die Uhr bewacht wird.

Die OP soll auf jeden Fall durchgeführt werden, auch wenn nicht ganz gewiss ist, ob Dago's Überlebenschance dadurch letztendlich verbessert wird. Aber er kämpft und solange er den Kampfgeist hat, soll er auch jede Chance bekommen!!!

Dago, wir glauben fest an dich!!!

Mal wieder Daumen drückend,

Sylvia


Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

zuletzt bearbeitet 08.01.2010 23:10 | nach oben springen

#5

RE: Sorgenkinder - dringend Daumendrücker gesucht!

in Patentiere der Arche90 e.V. 12.01.2010 10:14
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

unser Tierschutzjahr fängt wahrlich nicht gut an!!!

Wieder müssen wir um ein Patentier zittern und bangen und jeder, der Daumen zum Drücken hat, sollte dies heftigst tun!!!

Unser Sorgenkind Dago wird heute um 14 Uhr quasi "auf Herz und Nieren" durchgecheckt. Soll heißen, dass ein MRT von Kopf und Hals und ein CT der Lunge gemacht werden muss.

Aufgrund seines Verhaltens ist man sich in der Tierklinik derzeit nicht sicher, ob dies wirklich "nur" mit einer Schilddrüsenüberfunktion in Zusammenhang steht oder ob Schlimmeres dahinter steckt!

Fakt ist, dass Dago ein "verändertes, verdichtetes Gewebe" in der Schilddrüse hat. Ob dies tatsächlich ein Tumor ist, soll das MRT belegen. Außerdem soll abgeklärt werden, ob Dago evtl. auch tumoröses Gewebe im Kopf hat und - sollte es ein "Schilddrüsentumor" sein (was wir alle nicht hoffen) - ob dieser evtl. gestreut hat. Dafür wird die Lunge genauestens untersucht, da ein Tumor zuerst hierhin streuen würde.

Wir alle hoffen und beten, dass keine Tumore gefunden werden und Dago dann später wie geplant an der Schilddrüse operiert werden kann. Der Plan ist, dass Dago zum Aufwachen wieder in die Tierklinik gebracht wird und hier sollen dann die Entscheidungen fallen, wie weiter vorgegangen werden muss....

Also drückt alle die Daumen und hofft das Beste für unseren Dago!!!

Wer einen finanziellen Beitrag zu Dagos umfangreichen und nicht ganz günstigen Untersuchungen leisten möchte, der darf das sehr gerne tun!

Auch die Bildzeitung wird heute - hoffentlich - vor Ort sein und um Spenden für Dago bitten!

Also, jetzt alle die Stifte fallen lassen und DAUMEN DRÜCKEN - ganz, ganz feste!!!

Hoffende Grüße,

Sylvia


Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

nach oben springen

#6

RE: Sorgenkinder - dringend Daumendrücker gesucht!

in Patentiere der Arche90 e.V. 12.01.2010 21:11
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Yippieh, yippieh, yeah!!!!!! E N T W A R N U N G!!!

Puh, da fällt mir echt ein Stein vom Herzen, ich kann euch eine erfreuliche Nachricht überbringen!

Dago hat keine Tumore im Kopf und auch keine in der Lunge! Das bedeutet für uns, er kann operiert werden, d. h. der Tumor in der Schilddrüse kann entfernt werden, er bekommt dann zum Ausgleich Hormone und alles ist gut!!!

Wann die OP stattfindet kann ich noch nicht sagen, da er erst noch darauf vorbereitet, also mit Medikamenten darauf eingestellt werden muss.

Na ja, ansonsten gibt's noch eine Auffälligkeit bei Dago, mit der er aber leben kann - da er es bisher auch getan hat, weil niemand etwas davon wusste: Sein Brustbein ist "Matsche" und infolgedessen liegt sein Herz nicht, sondern steht. Da diese Verletzung aber schon Jahre zurückliegen muss - vermutet wird, dass entweder seine Mutter sich auf ihn gesetzt hat oder er während seiner kurzen Vermittlungsphasen einen Unfall hatte, beeinträchtigt ihn dies nicht.

So, liebe Leute, nun seid ihr nochmal gefragt! Da das mit dem Daumendrücken so wunderbar geklappt hat, würden wir uns freuen, wenn wir den ein oder anderen Euro für Dago's heutige Untersuchung, seinen Klinikaufenthalt und seine baldige OP gespendet bekommen würden. Da leider die Zeitung doch nicht vor Ort war, müssen wir hier ein wenig die Trommel rühren!

Jeder Euro zählt - spendet für unseren DAGO!

Herzlichen Dank,
eure "Patentiertante"

Angefügte Bilder:
Dago2.jpg

Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

nach oben springen

#7

RE: Sorgenkinder - dringend Daumendrücker gesucht!

in Patentiere der Arche90 e.V. 13.01.2010 15:11
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

hier habe ich gerade ein paar Fotos bekommen von DAGO während seiner gestrigen Untersuchung!

Damit ihr sehen könnt, wofür wir dringend Geldspenden benötigen!!!


Also, jeder EURO zählt - und ich zähle auf euch!!!


Ganz lieben Gruß,

Sylvia

Angefügte Bilder:
tn.jpg
Dago2.jpg
Dago3.jpg
Dago4.jpg

Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

nach oben springen

#8

Neues von Dago ...

in Patentiere der Arche90 e.V. 17.01.2010 20:23
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

sicherlich wartet der ein oder andere schon sehnsüchtig auf neue Infos von unserem Dago!

Dago hat die Operation gut überstanden und seine Werte sind okay! Aber Dago wäre nicht Dago, wenn er nicht noch einen "auf Lager" hätte ...

Während ihm die Kanüle für die OP gesetzt wurde hat er wohl ein wenig gezappelt, hibbelig wie er ist und nun hat er am rechten Vorderlauf eine Sehnenentzündung, die ihm heftig Schmerzen bereitet. Er wird täglich eingesalbt, was aber dermaßen schmerzhaft für ihn ist, dass er dies nur mit Maulkorb über sich ergehen lassen kann. Heute hat er eine leicht Narkose bekommen, damit das Bein einmal ordentlich behandelt werden konnte inklusive Lymphdrüsenmassage etc.

Natürlich bekommt er auch Schmerzmedis und ist leider noch immer in der Tierklinik!

Wir hoffen, dass er bald wieder nach Hause zu seinem Frauchen darf!

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an euch, die ihr für Dago gespendet habt und mit ihm und uns gebangt und gehofft habt!

Natürlich freuen wir uns auch weiterhin über jede Spende für Dago, da seine medizinischen Behandlungen ja noch immer nicht abgeschlossen sind und sein Aufenthalt in der Tierklinik noch nicht beendet ist.


Ganz liebe Grüße und weiterhin gute Besserung, Dago!

Sylvia


Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

nach oben springen

#9

Patentier Didi

in Patentiere der Arche90 e.V. 20.02.2010 20:09
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es schlechte Neuigkeiten von unserer Patenkatze Didi. Didi ist gerade in der Tierklinik und wird gründlich untersucht.

Leider ist die bisherige Diagnose eher schlecht und wir müssen einfach hoffen, dass Didi noch eine Chance bekommt. Didi gehört ja zu unserer FIP-Gruppe und sie hat ein sehr schwaches Herz, die Schleimhäute sind weiß und der Bauch ist hart. Leider fängt sie an auszutrocknen. Ob die Klinik unserer 12jährigen Katzenomi noch helfen kann, wird sich in den nächsten zwei Tagen zeigen.

Ich werde euch weiter berichten.

Liebe Grüße von eurer
"Patentiertante"

Angefügte Bilder:
Didi.jpg

Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

nach oben springen

#10

RE: Patentier Didi

in Patentiere der Arche90 e.V. 23.02.2010 22:36
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

So, nun habe ich eine Rückmeldung von Didi bekommen, die heute die Tierklinik wieder verlassen durfte. Die Blutwerte sind okay, das Herz ist okay, lediglich die Leberwerte sind minimal erhöht. Also eigentlich eine "gesunde" Katze, wäre da nicht ... tja, kann man es bei einer Katze Alzheimer nennen?!?

Didi hat während ihres Klinikaufenthaltes scheinbar alles vergessen. Sie muss alles neu gezeigt bekommen, weiß nicht mehr wo ihr Futternapf steht, der Wassernapf und das Katzenklo. Außerdem schreit sie, obwohl die Pflegemama in der Nähe ist.

Momentan bekommt sie noch Medikamente. Ein Antibiotikum und Appetitanreger. Wollen wir hoffen, dass Didi wieder "einen klaren Kopf" bekommt und sich bald wieder zurecht findet und nicht permanent an alles erinnert werden muss! Ich drücke Didi und der Pflegemama die Daumen!!!

LG
Sylvia


Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

nach oben springen

#11

Patentier Chico

in Patentiere der Arche90 e.V. 01.03.2010 21:10
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo ihr,

heute musste unser kleiner Yorki Chico zum Arzt.

Da Chico unter Inkontinenz leidet und seit zwei Tagen vermehrt an seinem Penis geleckt hat, ist sein Pflegefrauchen heute schnellstens mit ihm zum Tierarzt gefahren. Hier wurde bei Chico eine Penisentzündung diagnostiziert und nach einer Spülung und einer Spritze durfte er wieder mit nach Hause. Nun wird beobachtet, ob eine Besserung eintritt und sollte dies nicht der Fall sein, müsste er nächste Woche noch einmal zur Nachkontrolle.

Aber sein Pflegefrauchen hofft, dass dies nicht mehr nötig sein wird. Also, kleiner frecher Chico: Sieh zu, dass du wieder gesund wirst!!!

LG
Eure "Patentiertante"


Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

nach oben springen

#12

RE: Patentier Flecki

in Patentiere der Arche90 e.V. 15.03.2010 20:45
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

unser Patenkaninchen Flecki musste heute wieder zum Tierarzt.

Seine vermeintliche Bindehautentzündung ist eine Entzündung des Tränenkanals und muss jetzt unter Betäubung des Auges alle 3 Tage gespült werden. Der Süße war ganz tapfer. Die Tierarzt ist ganz begeistert von ihm. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wieviel Eiter in so einem Tränenkanal stecken kann.

Fleckis Pflegemama hält mich auf dem Laufenden und ich werde weiter berichten. Alles Gute, kleiner Flecki!!!

LG
Sylvia


Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

zuletzt bearbeitet 14.07.2010 09:09 | nach oben springen

#13

RE: Patentier Chico

in Patentiere der Arche90 e.V. 21.03.2010 11:51
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo zusammen,

es geht heute mal wieder um unseren kleinen Chico, der immer häufiger zum Sorgenkind wird.

Chico musste in der letzten Woche ins CT und MRT, da er zum Urin ablassen zwar das Bein gehoben hat, aber dann fing er plötzlich an zu schreien und es kam kein Urin. Also ist sein Pflegefrauchen mit ihm mal wieder direkt ab in die Klinik.

Bei den Untersuchungen kam heraus, dass Chico Harngries hat und dieser vermutlich bis in die Nieren gestiegen ist und er dadurch Nierenkoliken bekam, die sehr schmerzhaft sind.

Inzwischen ist Chico auf Medikamente eingestellt, er bekommt Schmerzmittel und ein Medikament, das den Harngries auflösen soll und da diese nicht so ganz ohne sind, bekommt er gleichzeitig etwas, um den Magen zu schützen. Eigentlich soll Chico nun auch Spezialfutter bekommen, aber er ist da sehr wählerisch und mag dies nicht so recht.
Er hatte zwei Tage lang Fieber und hat in dieser Zeit gar nichts gefressen. Inzwischen mag er Nudeln schon mal ganz gerne oder von

Rinti das Sensitive - Futter und seine Pflegemama wäre sehr dankbar, wenn der ein oder andere hier eine Dose für Chico spendieren könnte!!!

Natürlich würden wir uns auch sehr freuen, wenn sich noch jemand an den Kosten für Chicos Untersuchungen beteiligen möchte, denn auch jetzt ist Chico noch weiterhin in ärztlicher Behandlung und muss sich regelmäßig Spritzen geben lassen!

Aktuell ist die Lage so, dass er alle 2 Stunden spazieren geht und dann quasi im Laufen etwas Urin ablässt und dabei aber noch höllische Schmerzen hat, auch wenn er insgesamt - ganz, ganz langsam - auf dem Wege der Besserung ist.

Hoffentlich ist der kleine Kerl bald wieder ganz fit und kann hier aus der Rubrik "Sorgenkinder" endlich mal entlassen werden!!!! Gute Besserung, kleiner Chico!

LG
Sylvia

Angefügte Bilder:
chico5.jpg

Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

nach oben springen

#14

RE: Patentier Flecki

in Patentiere der Arche90 e.V. 21.03.2010 21:06
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

So, ich wollte ja berichten, wie es mit unserem kleinen Flecki weitergeht.

Flecki muss immer noch alle 3 Tage zum Tierarzt. Dann wird der Tränenkanal gespült. Es kommen immer noch eitrige Flocken und der
Kanal ist noch nicht durchgängig. Alle 4 Stunden bekommt er antibiotische Augentropfen.

Seine Pflegemama sagt: "Ich glaube, er spürt, dass wir es alle gut meinen, denn er ist bei allem ganz lieb."

Also Flecki, mach weiter so, dann bist du bald wieder fit und kannst mit Cleo die Frühjahrssonne genießen!

LG
Sylvia

Angefügte Bilder:
Flecki2.jpg

Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

nach oben springen

#15

RE: Patentier Chico

in Patentiere der Arche90 e.V. 24.03.2010 21:42
von Sylvia • Stamm User | 327 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

zunächst erstmal etwas Erfreuliches. Unser Chico ist auf dem Wege der Besserung!

Letztens sagte sein Pflegefrauchen noch zu mir: "... und wenn er mir in die Bude pinkelt, egal! Hauptsache er macht bald wieder!"

Und was soll ich euch sagen: Chico hat die Couch angepieselt .... und die Pflegemama??? Na klar, sie freut sich!!!!

Ganz liebe Grüße an Chico und Frauchen, schön dass es euch besser geht !!!!

Eure Patentiertante


Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!
(Heinz Rühmann)

nach oben springen


Browserempfehlung für die Homepage & das Forum der Arche90 - Mozilla Firefox, Download hier ...

Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 3032 Themen und 20036 Beiträge.